Fux über Sex «Trennung wegen fehlender Lust?»

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Fux über Sex «Sie hat zu wenig Zeit für mich»
2 Fux über Sex «Ich möchte spontanen Sex»
3 Fux über Sex «Ich fühle mich zu wenig männlich»

Fux über Sex

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Meine Freundin (28) und ich (29) sind drei Jahre zusammen. In den letzten zwei Jahren passiert Sex immer nur auf meine Initiative hin, weil meine Freundin nie Lust hat. Wir schlafen trotzdem ein bis zwei Mal pro Woche zusammen, es gefällt ihr immer, und sie kommt auch. Wir reden von einer gemeinsamen Zukunft und Kindern, aber mir macht ihre Unlust Sorgen. Ich hatte in früheren Beziehungen immer viel Sex. Soll ich zwangshalber Schluss machen? Philipp

Lieber Philipp

In einer Beziehung das Gefühl zu haben, ganz allein für einen Lebensbereich verantwortlich zu sein, ist belastend. Man sieht sich als Einzelkämpfer und stellt im schlimmsten Fall die ganze Partnerschaft in Frage. 

Es ist gut, dass du einer lustvollen Sexualität Priorität gibst und dich ehrlich fragst, ob du und deine Freundin dazu ähnliche Vorstellungen habt. Es wäre nämlich illusorisch, zu erwarten, dass sie plötzlich zu einem sexuellen Alphatier mutiert. Vermessen ist aber auch der Anspruch, dass man mit einem Partner in allen Belangen gleich tickt.

Frage dich, ob du eure aktuelle Sexualität fair bewertest. Denn von der fehlenden Initiative deiner Freundin abgesehen scheint ihr durchaus einen lustvollen Alltag zu haben. Und dass häufiger Sex allein noch keine gute Beziehung ausmacht, haben frühere Trennungen ja gezeigt.

Menschen in deiner Situation fordern von ihren Partnern oft direkt «mehr Sex» oder «mehr Initiative». Das löst meist Druck und Überforderung aus. Hilfreicher wäre ein Gespräch darüber, wie und wann Lust wächst, was sie braucht und welche Verführungskompetenzen bekannt und erwünscht sind.

Scheut euch nicht davor, schwierigen Themen wirklich auf den Grund zu gehen und unter die Oberfläche eines Konflikts zu schauen, statt einfach zu gehen. Denn das solltet ihr beherrschen, wenn ihr eine Familie plant.

Publiziert am 08.12.2016 | Aktualisiert am 08.12.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS