Fux über Sex «Sie tut wie ein Teenager»

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Fux über Sex «Ich möchte spontanen Sex»
2 Fux über Sex «Ich fühle mich zu wenig männlich»
3 Fux über Sex «Warum hat er mich geblockt?»

Fux über Sex

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

Meine Frau (47) verhält sich zurzeit wie ein Teenager: Sie trifft sich mit anderen Männern, lügt, will keine Nähe zu mir (53). Sie sieht selber, dass ihr Verhalten nicht in Ordnung ist. Aber sie  sagt, sie habe sich aufgegeben, fühle sich wohl und wolle sich nicht ändern. Ich habe mal das Internet befragt und bin zum Schluss gekommen, dass meine Frau in einer Midlife-Krise steckt. Jetzt meine Frage: Ist es möglich? Und was tut man(n) dagegen? Fabrice
 

Lieber Fabrice

Die Diagnose «Midlife-Krise» mag knackig klingen und vermutlich hat es dir geholfen, dem, was du erlebst, einen Namen zu geben. Lass dich aber nicht dazu verleiten, die Situa­tion als etwas zu sehen, gegen das es ein Patentrezept gibt, das man bestenfalls auch noch schnell ergooglen könnte.

Offenbar seid ihr in eine massive Beziehungskrise geschlittert, die vermutlich schon eine ganze Weile andauert. Wenn du sagst, deine Frau verhalte sich wie ein Teenager, dann beschreibt das wohl eine Rebel­lion und ein Auflehnen von ihr. Die Frage ist nun: Gegen wen oder was lehnt sie sich auf? Wann und wo ist sie nicht gehört worden, dass sie zu immer provokanteren Massnahmen gegriffen hat? In welchen Situationen fühlte sie sich machtlos?

Auch wenn es schwierig ist: Betrachte eure Lage nicht als etwas, gegen das «man» etwas tun muss. Im Sinne, dass deine Frau irgendwie repariert werden müsste. Fragt euch stattdessen gemeinsam, wie ihr an den heutigen Punkt gekommen seid, und zwar ohne dass hüben wie drüben irgendwelche Schuld­zuweisungen gemacht werden.

Deine Frau tut und sagt jetzt Dinge, die dich verletzen. Das ist schlimm und eine grosse Belastung. Sie sagt auch, sie habe sich aufgegeben. Wenn ihr klärt, was sie damit meint, dann wisst ihr, wo ihr ansetzen könnt, um eure Beziehung wieder ins Lot zu bringen. Denn ihr müsst diese konkrete Krise anpacken und nicht eine im Netz er­googelte Diagnose.

Publiziert am 10.10.2015 | Aktualisiert am 10.10.2015
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden
Caroline Fux Vignette
Caroline Fux auf Facebook
Blick.ch-Sexberaterin Caroline Fux. play
Blick.ch-Sexberaterin Caroline Fux. Geri Born

TOP-VIDEOS