Fux über Sex «Sie mag keinen Doggy-Style»

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Fux über Sex «Sie hat zu wenig Zeit für mich»
2 Fux über Sex «Ich möchte spontanen Sex»
3 Fux über Sex «Ich fühle mich zu wenig männlich»

Fux über Sex

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Ich (28) und meine Freundin (29) sind seit etwas mehr als drei Monaten zusammen, und es läuft alles bestens. Auch der Sex ist sehr schön. Nur Doggy-Style gefällt ihr nicht mit mir, weil es sie schmerze. Sie sagt, in anderen Beziehungen habe ihr das Spass gemacht, doch mit mir stimme wahrscheinlich der Winkel nicht. Kann das überhaupt sein? Müsste dann nicht eher sie den Winkel so einstellen, dass es für sie passt? Ich war jeweils sehr vorsichtig. Dominik

 

Lieber Dominik

Herauszufinden, dass eine bestimmte Sexpraktik dem Partner in einer früheren Beziehung Spass gemacht hat, mit einem selbst aber nicht, ist ein unschönes Gefühl. Vergleiche mit früheren Partnern sind aber generell fast immer unnütz.

Verlass dich auf die Aussagen deiner Freundin, wenn sie dir sagt, dass sich etwas nicht gut anfühlt. Es ist wichtig, dass du Sex nicht einfach auf simple Geometrie reduzierst. Wenn deine Freundin durch eine schnelle Anpassung aus Schmerz Lust machen könnte, würde sie das wohl sofort tun.

Sex in der Anfangsphase einer Beziehung wird meist als besonders toll bewertet, weil oft die Lust und das Verlangen besonders gross sind. Dabei geht vergessen, dass sich die meisten Paare erst einspielen müssen. Man muss erst sein gewohntes Repertoire anpassen und auch Vertrauen fassen.

Viele Frauen trauen sich erst nach einer Weile, Langsamkeit beim Sex einzufordern. Dabei braucht es oft genau die, damit sich die Erregung im Körper ausbreiten kann und die Vagina empfänglich wird für Stimulation. Sonst besteht auch bei vorsichtigem Sex von hinten die Gefahr, dass du mit dem Penis an den Muttermund deiner Partnerin stösst – und dieser ist sehr empfindlich.

Überlass ihr die Initiative, was diese Stellung angeht. Bleibt neugierig und fokussiert euch auf das, was beide geniessen.

Publiziert am 11.11.2016 | Aktualisiert am 11.11.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS