Fux über Sex «Nach dem Kuss wies sie mich ab»

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Fux über Sex «Warum hat er mich geblockt?»
2 Fux über Sex «Ich fühle mich zu wenig männlich»
3 Fux über Sex «Sie hängt an ihrer Ex»

Fux über Sex

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
19 shares
Fehler
Melden

Ich habe mich in letzter Zeit ein paar Mal mit Frauen getroffen. In zwei Fällen kam es zu einem Zungenkuss. Die Initiative ging klar von den Frauen aus. Einmal wurde ich regelrecht hingezogen. Als das Küssen vorbei war, hat mich die Frau in beiden Fällen kalt und entschlossen abgewiesen, und sie wollte nichts mehr mit mir zu tun haben. Ich fühlte mich daraufhin sexuell belästigt, weil es in der Ehre verletzend ist, wenn jemand auf so ein intimes Ereignis mit dieser Kälte und Abweisung reagiert.

War das sexuelle Belästigung oder bloss ein ungeschicktes Verhalten seitens der Frauen? Mich stört es nicht, wenn für die Frau die Chemie nicht gepasst hat. Wenn es sexuelle Belästigung war, aber schon. Dann will ich dagegen vorgehen. Matteo (45)

Ich bin nicht Juristin, aber meiner Ansicht nach dürfte es sehr, sehr schwierig werden, die betreffenden Frauen juristisch wegen einer sexuellen Belästigung zu belangen. Dass es im Rahmen eines Dates zu einem Kuss kommt, auch zu einem intimen, ist wohl zu erwarten. Und auch wenn du die Rolle des Passiven innehattest, so erwähnst du kein klares Nein oder keine Gegenwehr von dir, dass du nicht hättest geküsst werden wollen. Du sagst, dass ein «Testkuss für Kompatibilität» für dich in Ordnung gewesen wäre, nicht aber ein Kuss mit böser Absicht. Das ist insofern verständlich, als dass wohl niemand Opfer einer fiesen Tat werden möchte. Aber diese böse Absicht nachzuweisen, dürfte, wie gesagt, schwierig sein. Aus psychologischer Sicht frage ich mich,

ob du der emotionalen Bewältigung dieser Geschichte genügend Raum gibst. Denn wenn du die Verarbeitung dieser Sache von der Absicht der Frau abhängig machst, gibst du deine ganze Handlungskontrolle ab. Ich rate dir, näher bei deinen Gefühlen zu bleiben. Frag dich, was genau du fühlst. Wut? Trauer? Scham? Unsere ­Emotionen geben uns wichtige Informationen zu einem Erlebnis. Wenn du dich um sie kümmerst, kannst du viel Ballast ablegen und dich in Zukunft besser schützen.

Publiziert am 03.07.2015 | Aktualisiert am 03.07.2015
teilen
teilen
19 shares
Fehler
Melden