Fux über Sex «Mein Kollege törnt mich an – bin ich schwul?»

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Fux über Sex «Warum gerate ich immer an verheiratete Männer?»
2 Fux über Sex «Meine Freundin will Sex mit anderen Männern»
3 Fux über Sex «Wie bekomme ich meine Lust in den Griff?»

Fux über Sex

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

Ich (19) war mit meinem besten Freund in den Badeferien. Aus Zufall sind wir in eine ziemliche Schwulen-Metropole geraten. Ich habe mich dabei erwischt, wie ich den Männern nachschaute, und auch die Nähe zu meinem Freund hat mich erregt. Eigentlich bin ich hetero. Oder kann es doch sein, dass ich schwul bin? Kilian

Lieber Kilian

Der Weg zur eigenen sexuellen Orientierung ist für alle Leute anders. Bei manchen ist die Sache völlig klar und sie wissen sehr schnell, in welche Richtung sich ihr Liebesleben ent­wickeln wird. Andere brauchen mehr Zeit und haben sehr verschiedene Erlebnisse, die sie erst einmal verarbeiten müssen.

Offenbar hast du dich zu deinem Freund menschlich und vor allem sexuell hingezogen gefühlt. Was das genau für deine sexuelle Orientierung bedeutet, lässt sich nicht abschliessend sagen. Vielleicht hat in diesen Ferien einfach alles gepasst und du warst für eine Erotik offen, die sonst nie ein Thema war. Es ist möglich, dass du nie mehr etwas dieser Art erlebst. Vielleicht hast du aber auch etwas entdeckt, das dir guttut und dir gefällt, und es kommen noch viele schöne Erlebnisse in dieser Richtung. Das wird sich erst zeigen müssen.

Es ist verständlich, dass du wissen willst, was du bist. Aber gönne dir den Luxus, dich nicht in eine Schublade stecken zu lassen. Gestalte dein Leben und auch dein Liebesleben genau so, wie es sich gut für dich anfühlt.

Vermutlich musst du auf dieser Reise immer wieder dein Bild von dir selber über den Haufen werfen, aber das gehört dazu. Wenn du einfach das annimmst, was kommt und was gerade wichtig für dich ist, dann hat das zudem den Vorteil, dass du dich eigentlich gar nicht entscheiden musst. Du bist einfach du und du tust – immer mit Rücksicht auf andere – das, was du möchtest.

Publiziert am 17.05.2015 | Aktualisiert am 18.05.2015
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden