Fux über Sex «Ihn stört es, früh zu kommen»

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Fux über Sex «Sie hat zu wenig Zeit für mich»
2 Fux über Sex «Betrügt mich mein Freund?»
3 Fux über Sex «Ich möchte spontanen Sex»

Fux über Sex

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden

Mein Partner (49) und ich (49) sind seit acht Jahren ein Paar. Wir haben es eigentlich sehr gut, aber seit einem Jahr hat er sich sehr aus unserem Sexleben zurückgezogen. Mehr als einen Kuss lässt er nicht zu. Wenn ich frage, was ist, sagt er «nichts» und dass es nicht an mir läge. Heimlich schaut er Pornos und befriedigt sich selbst. Mir ist aufgefallen, dass er eher früh kommt. Das stört ihn angeblich.  Eliane

Liebe Eliane

Du erwähnst zum Schluss und eher beiläufig einen einschneidenden Aspekt eurer Sexualität, nämlich, dass dein Partner eher früh kommt. Was für dich offenbar nicht dramatisch ist, kann für ihn absolut quälend sein. Was beim Sex genau «zu früh» ist, ist überraschend relativ. Dich scheint die Situation nicht zu stören, deinen Partner beschäftigt das Thema vielleicht aber sehr wohl. Reagierst du mit Unverständnis oder Abwiegeln, bleibt er allein mit seinem Problem. Das schmerzt und ein Rückzug macht für ihn Sinn, genau, weil er nicht zu dir durchdringt.

Viele Frauen können sich nur schwer vorstellen, unter welchen Druck Männer beim Sex geraten können. Sie können an Dingen wie der Grösse des Penis’ oder der Härte und Dauer ihrer Erektion gemessen werden. Weibliche Sexualität ist weniger messbar. Viele Männer gehen viel zu hart mit sich ins Gericht und machen sich den grössten Druck selber. An der Belastung an sich ändert das aber nichts.

Dein Mann muss wissen, dass sich eine vorzeitige Ejakulation behandeln lässt, und dass du ihn verstehen und ernst nehmen willst. Gib ihm Raum, zu erzählen, was ihn beschäftigt, ohne dabei Druck auf das Thema Sex zu machen. Nur so könnt ihr euch wieder nah genug kommen, um das Problem gemeinsam zu klären und anzupacken, was auch immer es dann effektiv ist. Denn welcher Grund auch immer hinter seinem Rückzug steckt: Noch fehlt offenbar das Vertrauen, gemeinsam etwas zu ändern.

Publiziert am 07.04.2015 | Aktualisiert am 08.04.2015
teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden