Fux über Sex «Ich mag Familienbesuche nicht»

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Fux über Sex «Ich möchte spontanen Sex»
2 Fux über Sex «Ich fühle mich zu wenig männlich»
3 Fux über Sex «Warum hat er mich geblockt?»

Fux über Sex

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

Meine Freundin (25) und ich (26) streiten regelmässig, weil ich nicht gerne auf Familienbesuche gehe. Sie ist ein totaler Familienmensch, ich bin eher der stille Typ. Wir haben schon zig Versuche gestartet, dass sie akzeptiert, dass ich einfach so bin und dass ich dafür keinen Lätsch mache, wenn wir auf Besuch sind. Aber diese Abmachungen halten meist nicht sehr lange, und meine Versuche, sozialer zu sein, reichen meiner Freundin nie. Das Ganze hat uns in ein Tief gezogen, das jetzt schon ein Jahr dauert und langsam ernsthaft unsere Beziehung bedroht. Ben

Lieber Ben

Familiäre Verpflichtungen stellen viele Paare vor Herausforderungen. Dass ihr deshalb in eine derart lange und derart intensive Krise gerutscht seid, zeigt aber, dass es hier um mehr geht als nur darum, wer wann wo und mit welcher Laune erscheint und wie viel sagt.

Die Diskussion und der Druck auf mehr Beteiligung geben dir offensichtlich das Gefühl, als Person nicht akzeptiert zu werden. Und das schmerzt tiefer als ein Sonntagnachmittag, den man gern anders verbracht hätte. Hört auf, euch gegenseitig von der Grossartigkeit oder eben Mühseligkeit solcher Besuche zu überzeugen.

Sprecht stattdessen darüber, was sie für euch symbolisieren und was an ihnen dranhängt. Mit diesen neuen Erkenntnissen im Gepäck könnt ihr eine Lösung suchen, die auch den tiefer liegenden Bedürfnissen gerecht wird. Und zwar den Bedürfnissen beider Seiten.

Diese Lösung muss aber vielleicht radikaler sein, als ihr es bisher wagtet. Klärt eure Optionen: Wie viele Besuche sind für dich oberste Pflicht? Wie viel macht deine Freundin allein? Lassen sich die Besuche verkürzen, zum Beispiel, indem du deine Freundin bloss abholst oder bringst und nur kurz bleibst? Wäre es akzeptabel, wenn du mitkommst, dich dann aber zurückziehst, um etwas zu lesen oder Musik zu hören? Je offener ihr sucht, umso besser.

Publiziert am 12.04.2015 | Aktualisiert am 13.04.2015
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden