Fux über Sex «Ich bin immer noch alleine»

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Fux über Sex «Ich möchte spontanen Sex»
2 Fux über Sex «Ich fühle mich zu wenig männlich»
3 Fux über Sex «Warum hat er mich geblockt?»

Fux über Sex

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden

Vor mehr als zwei Jahren habe ich (37) hier bereits geschrieben, dass ich keinen Partner finde und immer an die falschen Männer gerate. Ich werde immer nur ausgenutzt, gebe viel und bekomme nichts. Ich bin noch immer Single und verstehe nicht, weshalb. Egal, wo ich Rat einhole: Es läuft immer darauf hinaus, dass ich selber dafür sorgen muss, dass ich glücklich bin. Ich bin so erschöpft und traurig. Wo steht denn geschrieben, dass ich nicht glücklich sein darf?  Bea

Liebe Bea

Du bekommst deshalb immer wieder den gleichen Rat, weil er gut und wichtig ist. Das ändert aber nichts daran, dass er gleichzeitig schwer anzunehmen und umzusetzen ist.

Einsame Singles empfinden den Tipp, alleine glücklich zu werden, oft als nutzlos. Wie sollen sie glücklich werden ohne Beziehung, wenn sie doch spüren, dass ihnen genau diese fehlt? Der Rat stellt jedoch die Schönheit einer Beziehung nicht in Frage. Da sich Liebe aber nicht erzwingen lässt, braucht es einen Plan B.

Bei unserem letzten Kontakt haben wir die Möglichkeit besprochen, dass du in eine Beratung gehst, wenn du aus eigener Kraft keine Veränderung schaffst. Damals hast du das abgelehnt, weil es Geld koste und du nicht mit einem fremden Menschen über deine Probleme sprechen wollest. Diese Einwände sind nachvollziehbar, aber Investitionen in die eigene Person lohnen sich immer. Und: Ein Psychologe ist nicht nur ein fremder Mensch. Er ist primär eine Fachperson. Du gehst ja auch zum Zahnarzt, wenn dir etwas weh tut. Und der verlangt für seine Dienste auch etwas.

Es geht in einer Beratung nicht darum, mahnend aufzudecken, was du falsch machst. Es geht darum, Wege zu finden, wie du dein Glück wieder aktiv gestalten kannst. Und dass du dich nicht im Kreis drehst. Mag sein, dass du dich dabei Dingen stellen musst, die unbequem oder einschüchternd sind. Aber das gehört nun mal zum Vorwärtskommen dazu.

Publiziert am 13.04.2015 | Aktualisiert am 14.04.2015
teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden