Fux über Sex «Hat sie den Chat manipuliert?»

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Fux über Sex «Warum gerate ich immer an verheiratete Männer?»
2 Fux über Sex «Meine Freundin will Sex mit anderen Männern»
3 Fux über Sex «Wie bekomme ich meine Lust in den Griff?»

Fux über Sex

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

Meine Freundin (34) und ich (35) sind seit sechs Monaten zusammen. Der Start in unsere Beziehung war schwierig, weil sie mir zuerst verschwieg, dass sie einen Freund hat. Sie hat sich dann zwar bald von ihm getrennt, wohnte aber noch mehrere Monate mit ihm in einer Wohnung. Eigentlich sind wir heute sehr glücklich, aber mich stört, dass sie auf fast allen Social-Media-Kanälen aktiv ist. Dort wissen viele auch nicht, dass es mich gibt. Liebt sie mich wirklich? Ich habe sie auch schon gebeten, mir einen Chat-Verlauf zu zeigen, was sie auch tat. Aber man kann einzelne Nachrichten ja löschen.  Andreas

Lieber Andreas

Eine Beziehung als Affäre zu starten, ist kein idealer Anfang. Zuerst schwebt man auf Wolke sieben, wenn man den anderen endlich ganz für sich hat. Aber nach der ersten Euphorie tauchen oft Zweifel auf, ob der Partner überhaupt treu sein kann. Die Angst ist da, selber zum Betrogenen zu werden.

Deine Taktik, Zweifel mit Kontrollen einzudämmen, kannst du glatt vergessen. So verheddert ihr euch nur tiefer in ­einem Netz von Misstrauen. Und als Antwort auf Misstrauen jegliche Privatsphäre aufzuheben, ist nicht zumutbar.

Bevor ihr eure Energie mit Diskussionen zu Chat-Bekanntschaften verbraucht, musst du dich zuerst fragen, was dich wirklich stört. Und dabei geht es ziemlich sicher um mehr als um die blosse Präsenz deiner Freundin auf Social Media. Kann es sein, dass dich am meisten kränkt, dass sie nicht bei all ihren Freunden von dir und eurer Beziehung erzählt hat?

Holt eure Hausaufgaben nach und stellt eure Beziehung auf eine gesunde Basis, indem ihr Themen wie Vertrauen und Grenzen ausdiskutiert. Sag deiner Freundin, dass es dich verunsichert, dass sie dich teilweise versteckt. Sei dir aber auch bewusst, dass sie weder als «Freundin von» durchs Leben gehen muss noch sich primär über dich definieren muss.

Publiziert am 19.09.2015 | Aktualisiert am 19.09.2015
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden
Caroline Fux Vignette
Caroline Fux auf Facebook
Blick.ch-Sexberaterin Caroline Fux. play
Blick.ch-Sexberaterin Caroline Fux. Geri Born

TOP-VIDEOS