Fux über Sex «Für mich sind das Nutten!»

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Fux über Sex «Sie hängt an ihrer Ex»
2 Fux über Sex «Warum hat er mich geblockt?»
3 Fux über Sex «Warum gerate ich immer an verheiratete Männer?»

Fux über Sex

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
23 shares
Fehler
Melden

Ich (60) habe mich sehr in eine Frau verliebt. Sie ging nach drei Tagen mit mir ins Bett. Das sollte doch heissen, dass es Chancen auf eine Beziehung gibt, oder? Frauen, die das sonst machen, sind alles Nutten oder Schlampen für mich. Ich bin anständig, aber ich werde ständig von Frauen verarscht und dann beschimpft. Ich tue viel für diese Frauen, aber zuletzt habe ich immer das Nachsehen. Muss ich mir das bieten lassen?  Egon

Lieber Egon

Folgt im Leben Enttäuschung auf Enttäuschung, ist es schwer, Haltung zu bewahren. Da ist es auch verständlich, wenn man mal Frust ablassen muss. Trotzdem tust du dir mit der Tonalität deines E-Mails für dein Anliegen keinen Gefallen. Wenn du Frauen, die nach dem Sex nicht automatisch eine Beziehung wollen, gleich als Nutten und Schlampen bezeichnest, ist fraglich, wer da den Streit anfängt.

Unter welchen Umständen eine Beziehung ernst ist oder wird und unter welchen Umständen hinter sexuellem Interesse auch Tiefes, Menschliches steckt, lässt sich nicht in fixen Regeln festmachen. Ähnlich ist es mit dem Verlieben: Kann es sein, dass du da vielleicht zu viel Tempo draufhast?

Du hast dein Herz an diese Frau verschenkt, und es ist schlimm, dass es sich für dich nicht zum Guten gewendet hat. Niemand hat es verdient, verarscht zu werden. Aber in einer Beziehung treffen nun mal immer zwei Welten aufeinander. Und wie gesagt: Bei deinem Tonfall klingt es danach, dass du deinen Teil dazu beigetra­gen hast, dass die Emotionen schliesslich hochgegangen sind.

Achte beim nächsten Beziehungsversuch sehr sorgfältig darauf, dass du dich abgrenzt. Lasse es langsam angehen. Sich nicht ausnützen zu lassen, fängt damit an, auch Nein zu sagen. Aber bitte mit Anstand.

Publiziert am 06.03.2015 | Aktualisiert am 09.03.2015
teilen
teilen
23 shares
Fehler
Melden