Fux über Sex «Er kommt so früh – das sagt auch sein Kollege»

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Fux über Sex «Sie hat zu wenig Zeit für mich»
2 Fux über Sex «Ich möchte spontanen Sex»
3 Fux über Sex «Ich fühle mich zu wenig männlich»

Fux über Sex

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
25 shares
Fehler
Melden

Mein Partner (48) hat ein Problem beim Sex: Er kommt viel zu früh, fast sofort, nachdem er in mich (49) eingedrungen ist. Wenn wir Sex haben wollen, hat er oft Aus­reden. Ich denke, es liegt daran, dass er so früh kommt. Ich habe mit seinem besten Freund darüber geredet, der ihn schon ewig kennt. Das ist kein Problem, weil der absolut dichthalten kann. Er hat mir verraten, dass das schon immer ein Problem war. Woran könnte es wohl liegen? Claire

Liebe Claire

Das Problem ist nicht, dass dein Bekannter dich verraten könnte, sondern dass du eine denkbar schlechte Strategie gewählt hast, um die Situation in den Griff zu bekommen. Statt die Sache mit deinem Freund zu klären, hast du eine Drittperson involviert. Das war übergriffig.

Dieser Bekannte hat zwar offenbar schon vom Problem deines Freundes gewusst. Aber das war schlicht Zufall. Es hätte genauso gut sein können, dass du etwas verrätst, das deinem Partner absolut peinlich ist und von dem er nicht will, dass es jemand mitbekommt.

Die vorzeitige Ejakulation gehört zu den häufigsten sexuellen Problemen beim Mann. Das Problem zeigt sich aber längst nicht bei allen auf die gleiche Weise. Manche haben es seit ihrem Einstieg in die Sexualität, bei anderen taucht es ziemlich plötzlich auf. Entsprechend braucht es eine sorgfältige Abklärung, idealerweise in einer Sexualtherapie.

Dann können auch Behandlungsmöglichkeiten angeschaut werden. In den meisten Fällen bringt ein Empfindungstraining grosse Erfolge, bei dem die betroffenen Männer lernen, ihre Erregung besser zu spüren, statt ihr ausgeliefert zu sein.

Dabei muss unbedingt dein Partner die treibende Kraft hinter einer Veränderung sein. Das geht nur, wenn ihr nicht mehr um den heissen Brei herum­redet. In den Gesprächen soll es nicht nur darum gehen, dass dein Partner dem Sex ausweicht. Sag ihm, dass dich die Situation verunsichert und dass du sie mit ihm klären möchtest. Vielleicht musst du hartnäckig sein. Aber wenn du mit anderen redest, hilft das ganz bestimmt nicht.

Publiziert am 15.07.2015 | Aktualisiert am 16.07.2015
teilen
teilen
25 shares
Fehler
Melden
Caroline Fux Vignette
Caroline Fux auf Facebook
Blick.ch-Sexberaterin Caroline Fux. play
Blick.ch-Sexberaterin Caroline Fux. Geri Born

TOP-VIDEOS