Fux über Sex «Die Hüfte macht Sex unmöglich»

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Fux über Sex «Sie hängt an ihrer Ex»
2 Fux über Sex «Warum gerate ich immer an verheiratete Männer?»
3 Fux über Sex «Meine Freundin will Sex mit anderen Männern»

Fux über Sex

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

Meine Frau (66) und ich (67) haben eine erfüllte Sexualität. Seit einigen Jahren leidet sie aber unter einer Hüftarthrose, und das Spreizen der Beine tut ihr weh. Welche Stellungen könnten funktionieren? Von hinten, egal ob liegend oder kniend, ging nicht. Robert

Lieber Robert

Tatsächlich gelten Doggystyle oder Löffelchenstellung als geeignet, weil bei diesen Stellungen ein Eindringen auch ohne starkes Spreizen der Beine möglich ist. Da ihr sie schon ausprobiert habt, werdet ihr sachte experimentieren müssen, um herauszufinden, welche Stellungen drinliegen.

Habt keine Hemmungen, das Thema Sexualität beim Arzt anzusprechen. Auch ein Physiotherapeut oder ein Osteopath können euch zusätzliches Wissen vermitteln. Informiert euch, welche Bewegungen und daraus folgende Belastungen ihr vermeiden solltet und wie ihr durch den Einsatz von stützenden Kissen gezielt den Körper entlasten könnt. Oft erzielt man mit kleinen Veränderungen ungeahnte Effekte.

Besprecht mit eurem Arzt auch, welche schmerztherapeutischen Mittel sich einsetzen lassen: Heisse Bäder und Umschläge kurz vor dem Sex können Linderung bringen, vielleicht kommt eine punktuell stärkere Schmerzmedikation in Frage.

All diese Tipps setzen voraus, dass ihr euch mit der Option einer Operation, sprich dem Einsetzen einer Hüftprothese auseinandergesetzt und diese aus triftigen Gründen abgelehnt habt.

Kommt ihr mit keinem dieser Tipps weiter, bleibt euch ein radikales Umdenken: Fokussiert euch auf Dinge, die ihr im Bereich der Sexualität noch lustvoll erleben könnt. Es sind viele! Die meisten Paare erleben eine deutliche Entlastung und eine grössere Zufriedenheit mit der Sexualität, wenn sie sich bewusst dem zuwenden, was noch geht – statt dem nachzujagen, was leider nicht mehr möglich ist.

Publiziert am 30.11.2015 | Aktualisiert am 01.12.2015
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS