Fux über Sex «Besteht bei Doppelvaginal ein Risiko?»

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Fux über Sex «Sie hängt an ihrer Ex»
2 Fux über Sex «Warum gerate ich immer an verheiratete Männer?»
3 Fux über Sex «Meine Freundin will Sex mit anderen Männern»

Fux über Sex

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Ein befreundetes Ehepaar möchte mit mir Doppelvaginal probieren. Besteht da eine Verletzungsgefahr für die Frau oder die Männer? Jonas

Lieber Jonas

Bei jeder intensiven körperlichen Aktivität besteht eine gewisse Verletzungsgefahr, und diese wird grösser, wenn man etwas kopflos oder mit Gewalt macht.

Grundsätzlich ist die Vagina eine sehr dehnbare Struktur. Immerhin müssen Frauen ja gebären können. Damit die Scheide elastisch wird und Sex lustvoll sein kann, ist es wichtig, dass die Frau wirklich erregt ist. Das gilt besonders für erotische Grenzerfahrungen.

Ein wichtiger Faktor ist dabei Geduld. Erregung braucht Zeit, und zwar oft wesentlich mehr, als sich viele Paare zugestehen. Legt also nicht einfach los, wenn die Frau bloss feucht ist oder vorwärtsmachen will. Wartet, bis sie intensiv spürt, dass sie einen Penis in sich aufnehmen möchte. Konzentriert euch vorher auf Praktiken, die ihr bereits kennt und geniesst. 

Respektiert eure persönlichen Grenzen. Manche Frauen haben schon durch normalen Geschlechtsverkehr Probleme mit der Haut im Intimbereich, weil es zu kleinen, aber schmerzhaften Hautrissen kommt. Wenn die Frau dazu neigt, dann ist eine Doppelpenetration definitiv keine gute Idee. Gleitmittel kann hilfreich sein, aber es erspart euch nicht, langsam vorzugehen und vorsichtig zu sein.

Macht nicht den Fehler, eure Sexualität wie einen Porno zu behandeln. Spielt nicht blind etwas nach, das ihr in einem Film gesehen habt. Dieses Nachstellen ist nämlich der beste Weg, den Kontakt zur eigenen Lust zu verlieren, weil ihr dann in Gedanken mehr bei der Pornovorlage seid als bei euch selbst.

Geht offen an das Erlebnis heran, statt mit der fixen Überzeugung, dass es zur Doppelpenetration kommen muss. Hört auf, wenn ihr Widerstände spürt, und probiert es ein anderes Mal wieder.

Publiziert am 09.12.2016 | Aktualisiert am 09.12.2016
Sexikon

Was ist Doppelvaginal?

Beim Doppelvaginal wird eine Frau mehrfach in ihre Scheide penetriert. Das kann durch zwei Penisse passieren oder mit der Hilfe von Toys. Diese Sexpraktik ist vor allem in Pornofilmen verbreitet.

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS