Fux über Sex Auf den Sprachaufenthalt verzichten?

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Fux über Sex «Ich möchte spontanen Sex»
2 Fux über Sex «Ich fühle mich zu wenig männlich»
3 Fux über Sex «Warum hat er mich geblockt?»

Fux über Sex

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

Ich (22) habe seit eineinhalb Jahren eine wunderbare Beziehung. Bald werde ich aber einen Sprachaufenthalt machen, was ich schon immer tun wollte. Ich habe riesige Angst, dass uns das auseinanderbringt! Klar, es gibt Skype und so. Aber was, wenn ich mich verändere oder mein Freund (23) danach nicht mehr will? Es wäre der grösste Fehler meines Lebens. Soll ich die Sache absagen?  Sophie

Liebe Sophie

Du kannst deine Beziehung nicht schön erhalten, indem du sie einfrierst. Sie ist etwas Lebendiges, das sich stets entwickelt. Du veränderst dich, dein Freund verändert sich, eure Lebensumstände verändern sich – also wird und muss sich auch eure Beziehung verändern.

Eine Beziehung konservieren zu wollen ist, als ob man sich für einen Welpen entscheidet und dann fordert, dass er nicht erwachsen werden darf. Ja, er ist süss. Ja, er ist flauschig. Aber Veränderung und Erwachsenwerden gehören zu seiner Natur.

Das soll nicht heissen, dass dein Auslandaufenthalt für eure Beziehung keine Herausforderung werden kann. Aber er bietet auch viel Schönes: Ihr könnt neue Facetten eurer Verbindung entdecken, und ihr werdet spüren, dass Distanz das Verlangen aufeinander befeuert. Das mag mit einem Verzicht sauer verdient sein, aber oft sind es gerade schwierige Zeiten, die zur Stärke einer Beziehung beitragen.

Schluss mit der Angst, der Sprachaufenthalt könnte dich verändern! Dieses Abenteuer soll dich verändern. Es macht dich zu einem spannenderen Menschen, und das ist ein tolles Geschenk an jeden Partner. Teilt auf allen euch bekannten Kanälen, was euch in eurem getrennten Alltag beschäftigt.

Gesunde Beziehungen werden nicht durch starre Umstände zusammengehalten. Ihr sollt ein Paar sein, weil ihr immer wieder und unter immer wieder neuen Umständen Ja zueinander sagt.

Publiziert am 05.01.2015 | Aktualisiert am 06.01.2015
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden