Fit mit BLICK Darum lohnt sich Sport auch nach der Arbeit

Zwar läuft die Fettverbrennung beim Sport erst nach einigen Minuten an. Claudia Müller, diplomierte Ernährungsberaterin von BLICK eBalance zeigt, warum das beim Abnehmen egal ist.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Mit Skifahren Kalorien loswerden So lange dauerts bei Bratwurst & Pommes
2 Figur-Fallen Wie dick macht Cordon bleu?
3 Gesunder Zmittag trotz Hektik? So gehts!

Ernährung

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
8 shares
Fehler
Melden
 
Richtig Trainieren: wann beginnt Fettverbrennung beim Sport? play

Beim Abnehmen ist es egal, ob zuerst die Fettreserven oder die Kohlenhydrate angezapft werden.

Thinkstock

Wer zwischen Arbeit und Abendessen noch aktiv sein möchte, hat oft weder Zeit noch Energie, eine ganze Stunde joggen zu gehen. Einem hartnäckigen Fitnessmythos zufolge beginnt die Fettverbrennung aber erst nach 30 Minuten. Was nun?

Wenn die Fettverbrennung erst nach einer halben Stunde einsetzt, kann man das Training genauso gut ganz sausen lassen, so die naheliegende - aber falsche - Schlussfolgerung. Richtig ist, dass der Körper seine Fettrationen schon ab der ersten Trainingsminute anzapft. Um verschiedene Funktionen aufrecht zu erhalten, greift er auf mehrere Quellen zurück, wobei ihm Kohlenhydrate und Fette am liebsten sind. In welcher Zusammensetzung er diese bezieht, hängt von der Dauer und Intensität der körperlichen Anstrengung ab. Generell lässt sich sagen, dass bei sehr starker Belastung eher die Kohlenhydratspeicher angezapft werden, bei moderater Anstrengung die Fettspeicher.

Dennoch ist die Aussage nicht komplett falsch. Da die Glykogenspeicher (gespeicherte Kohlenhydrate) sich im Verlauf der Anstrengung nach und nach leeren, gleicht der Körper die verminderte Kohlenhydratverbrennung mit einer erhöhten Fettverbrennung aus. Auf einen Höhepunkt gelangt diese ab zwanzig bis dreissig Minuten. Trotzdem spielt es in Bezug auf die Gewichtsreduktion keine entscheidende Rolle, ob Kohlenhydrate oder Fette verbrannt werden – Hauptsache, die Energiebilanz ist negativ.

Leichter abnehmen

So funktionierts: Surfen Sie auf BLICK eBalance, wo Sie den Link zum Portal finden. Nach der Anmeldung bestimmen Sie Ihr Wunschgewicht und erhalten sofort ein persönliches Programm. Im Online-Tagebuch etwa tragen Sie alle Mahlzeiten und sportlichen Betätigungen ein. Praktisch: Die Kalorienangaben für Esswaren und fertige Menüs sind schon programmiert. Zudem finden Sie auf der Site Tipps zu Fitness und Ernährung, können Experten Fragen stellen oder im Forum mit anderen Abspeck-Willigen diskutieren.

 

Mehr zum Thema
Publiziert am 24.06.2016 | Aktualisiert am 27.09.2016
teilen
teilen
8 shares
Fehler
Melden