Fit mit BLICK - Verpflegung für unterwegs Was Wanderer essen sollten – und was nicht

Im Herbst ist Wandern besonders schön: Es ist nicht mehr heiss, die Landschaft leuchtet in bunten Farben, und die Weitsicht ist grandios. Für die Verpflegung unterwegs packen Wanderlustige gerne Weissbrot, Cervelat und Chips in den Rucksack. BLICK eBalance zeigt, wie es gesünder geht.

Wie viele Kalorien haben Snack? play

Wandern im Herbst ist wunderschön. Und wenn das Essen stimmt, ist man nach der Tour auch nicht schwerer als vorher.

Thinkstock

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Gesunder Zmittag trotz Hektik? So gehts!
2 Figur-Fallen Wie dick macht Pilzrisotto?
3 Rezept mit weniger Kalorien So macht man leichtere Gerstensuppe

Ernährung

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
35 shares
8 Kommentare
Fehler
Melden

Gerade weil man, je nach Tour, auch wieder einiges an Kalorien verbrennt, ist es wichtig, nicht mit leerem Magen über Stock und Stein zu marschieren. Deshalb ist beim Wandern alle anderthalb Stunden eine Trink- und Verpflegungspause angesagt.

Wählen Sie gesunde Snacks für unterwegs

Besonders wichtig sind Powerspender bei mehrstündiger körperlicher Anstrengung! Kohlenhydrat- und ballaststoffreiche Nahrungsmittel schneiden diesbezüglich aber viel besser ab als fettige Wurstwaren und Süssgetränke.

BLICK eBalance zeigt, welche Snacks sich für unterwegs eignen.

  • Brot fürs Sandwich: Vollkornbrot, Ruchbrot, Knäckebrot oder auch Pumpernickel.
  • Belag fürs Sandwich: Bündnerfleisch, Mostbröckli oder Trutenbrust in Scheiben. Eier, fettreduzierter Käse, Hüttenkäse, Salatblätter, Tomaten- oder Gurkenscheiben. Salzgürkchen, Maiskölbchen.
  • Alternative zu Sandwiches: Teigwaren-, Reis- oder Kartoffelsalat. Couscous kombiniert mit Gemüse- oder Fruchtstückchen.
  • Beilage: Gemüse, geschält und eventuell schon in mundgerechte Stücke geschnitten (Rüebli, Peperoni, Gurken, Radiesli, Kohlrabi, Tomaten usw.) eignet sich auch als Snack zwischendurch.
  • Frische Früchte: Äpfel und Birnen sind optimal, da sie im Rucksack keinen Schaden nehmen. Allenfalls auch diese bereits in Stücke schneiden, oft sind sie dadurch «gluschtiger».
  • Zum Knabbern bei der Zwischen-Rast (alle anderthalb Stunden): Dörrfrüchte wie Apfelschnitze, Aprikosen (aufgepasst: konzentrierte Kalorien in Form von Fruchtzucker), Salzstängeli, Reiswaffeln, Willisauer Ringli, Basler Leckerli, Haribo Gummibärli. Viele Leute neigen dazu, die durch das Wandern verbrauchte Energie viel höher einzuschätzen, als sie effektiv ist. Haben Sie beispielsweise gewusst, dass Sie für eine halbe Handvoll Studentenfutter (50g) 45 Minuten durch hügelige Landschaft wandern müssen? Ein idealer Wander-Snack liefert deshalb ungefähr 100 kcal.
  • Als Notration für allfällige Schwächegefühle: Banane, ein Riegel Schokolade, Traubenzucker oder Biberli mini gefüllt (20 g).
  • Getränke: Wasser, ungesüsster Tee, sehr stark verdünnter Fruchtsaft (der zusätzliche Flüssigkeitsbedarf beträgt beim Wandern pro Stunde 5 dl).

Am besten, man bereitet die Sandwiches Zuhause zu, füllt alternative Lunch-Gerichte als Portion in ein Gefäss und Snacks abgezählt in ein Säckchen. Dann läuft man nicht Gefahr, da noch ein Stückchen vom Brot abzubrechen, dort eine zusätzliche Scheibe Trockenfleisch abzuschneiden und zwei Täfelchen Schokolade mehr in den Mund zu stecken.
 

Wie viele Kalorien haben Snack?

 

 Wandersnacks mit ca. 100 kcal
80 kcal1 Getreidestängel (20g)
95 kcal20g Studentenfutter
101 kcal8 Dörraprikosen
105 kcal5 Scheiben Dar-Vida-Vollkornsnack
107 kcal1 Rüebli (80g) und 1 Apfel  (140g)
107 kcal1 Reiheli Schokolade (20g) 
116 kcal3 Stk. Basler Leckerli
118 kcal1 Scheibe Pumpernickel und 1 Schmelzkäse ¼-Fett
119 kcal2 Scheiben Knäckebrot und Bündnerfleisch (25g)
Publiziert am 12.10.2015 | Aktualisiert am 07.10.2016
teilen
teilen
35 shares
8 Kommentare
Fehler
Melden
Claudia Müller ist diplomierte Ernährungsexpertin von BLICK eBalance . Jede Woche erfahren Sie von Ihr mehrmals Wichtiges zum Thema richtige Ernährung und Abnehmen. play
Claudia Müller ist diplomierte Ernährungsexpertin von BLICK eBalance. Jede Woche erfahren Sie von Ihr mehrmals Wichtiges zum Thema richtige Ernährung und Abnehmen.

Leichter abnehmen

So funktionierts: Surfen Sie auf BLICK eBalance, wo Sie den Link zum Portal finden. Nach der Anmeldung bestimmen Sie Ihr Wunschgewicht und erhalten sofort ein persönliches Programm. Im Online-Tagebuch etwa tragen Sie alle Mahlzeiten und sportlichen Betätigungen ein. Praktisch: Die Kalorienangaben für Esswaren und fertige Menüs sind schon programmiert. Zudem finden Sie auf der Site Tipps zu Fitness und Ernährung, können Experten Fragen stellen oder im Forum mit anderen Abspeck-Willigen diskutieren.

TOP-VIDEOS

8 Kommentare
  • Xaver  Arnet 13.10.2015
    Der krönende Abschluss einer richtigen Bergwanderung ist ein deftiger Wurst-Käsesalat, frischem Bauernbrot und eine grosse, kühle Flasche Bier.
  • Melanie  Schwab aus Bülach
    12.10.2015
    Solche Sachen wie Pumpernickel, Vollkorn.. sorgen eher für Verstopfung. und wären nicht wirklich eine Empfehlung.. Reissalat, und all das.. zwar gesund, aber nichts für die Verdauung. DAS ist nämlich schwer bekömmliche Kost.. und sollte wirklich nicht drin sein. Solche Sachen sind, und bleiben nicht gut verdaubar..
  • Bruno  Gyr 12.10.2015
    Mir scheint, die gute Dame vermischt hier Spazieren mit richtigem Wandern! Wer sich anstrengen muss, dem sind Sachen wie Pepperoni und Kohlrabi eher weniger zu empfehlen, der Magen wirds danken. Und wer übertreibt mit Roggenbrot, Knäckebrot, etwas Reissalat und noch Maiswaffeln, der muss sich nicht wundern wenn er am nächsten Tag nicht mehr sch...... kann!
  • Gil-Dominique  Matthey , via Facebook 12.10.2015
    Jaja schon klar, dass man damit gesünder wandern kann. Nur stellt sich mir die Frage, warum beim Fleisch gerade das teuerste nur gut genug sein soll? Also wenn ich mir eine Scheibe kalten Braten zwischen meine Bauernbrotscheiben lege, finde ich das immer noch gluschtiger.... Und zu Pumpernickel ist man wenn schon denn schon schönes Griebenschmalz mit Zwiebelringen drauf, aber das passt ja in keine Ernährungsberatung mehr rein....
  • Albert  Inglin 12.10.2015
    Bei dieser Verpflegung macht das Wandern ja gar keinen Spass mehr.