Fit mit BLICK - Unter der Lupe Wie dick macht Kartoffelsalat?

Claudia Müller, diplomierte Ernährungsberaterin von BLICK eBalance, verrät, wie viele Kalorien in welchen Leckereien stecken und wie man die Kalorienbomben entschärft. Heute: Kartoffelsalat.

  play
Gerade auch beim Grillplausch beliebt: Kartoffelsalat. Thinkstock

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Mit Skifahren Kalorien loswerden So lange dauerts bei Bratwurst & Pommes
2 Figur-Fallen Wie dick macht Cordon bleu?
3 Gesunder Zmittag trotz Hektik? So gehts!

Ernährung

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
20 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

Kalorien
360 Kalorien pro Portion (Durchschnittlicher Tagesbedarf bei einer Gewichtsreduktion: Frau: 1600 kcal / Mann: 2000 kcal)

Dickmacher-Gefahr: Gross
Könnte nicht besser zu einem sommerlichen Grillabend passen. Damit auch bei der Grillade noch zugelangt werden darf, kann der oftmals deftige Kartoffelsalat auf einfache Art und Weise verschlankt werden. Anstelle von Mayonnaise, Sauermilch oder saurem Halbrahm für die Sauce Bouillon, Essig, Öl und Naturejoghurt verwenden. Dies kann bis zu 200 Kalorien pro Portion sparen.

Abnehm-Tipp
Geniessen Sie den Grillabend und gönnen Sie sich etwas. Sollten Sie dennoch über die Stränge schlagen, legen Sie eine Extrarunde Bewegung ein!

Publiziert am 18.08.2015 | Aktualisiert am 18.08.2015

Leichter abnehmen

So funktionierts: Surfen Sie auf BLICK eBalance, wo Sie den Link zum Portal finden. Nach der Anmeldung bestimmen Sie Ihr Wunschgewicht und erhalten sofort ein persönliches Programm. Im Online-Tagebuch etwa tragen Sie alle Mahlzeiten und sportlichen Betätigungen ein. Praktisch: Die Kalorienangaben für Esswaren und fertige Menüs sind schon programmiert. Zudem finden Sie auf der Site Tipps zu Fitness und Ernährung, können Experten Fragen stellen oder im Forum mit anderen Abspeck-Willigen diskutieren.

teilen
teilen
20 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

6 Kommentare
  • Nicole  Michaela , via Facebook 18.08.2015
    Man kann auch gut falschen kartoffelsalat machen. Mit kohlrabi z.b. Der ist viel besser und hat mann dann auch nicht auf den hüften. Wer brauch da noch kartoffeln.
  • Adrian  Müller 18.08.2015
    Der klassische Herdöpfelsalat besteht seit mehr als 100 Jahren aus lauwarmen Kartoffeln mit Bouillon Essig Zwiebeln Salz Pfeffer und evt Salzgurken und Petersilie aber NIE MIT Mayonnaise oder Sauerrahm oder Salatsoße oder sonst sowas

    Also bis auf die KH durchaus tragbar
  • Heidi  Friedli 18.08.2015
    Der Mayo angereicherte Kartoffelsalat macht dick, das ist klar, warum versucht man ihn nicht mit einer würzigen Salatsauce, die kein Mayonnaise enthaltet dafür viel Kräuter und Bouillon, da darf man ungeniert Kartoffelsalat essen. Wir in der Schweiz meinen immer die Salatsauce müsse entweder mit Rahm oder mit viel Mayo angereichert werden, die sog.franz.Dressingsauce und das auch beim Kartoffelsalat. Ich mag keine mastigen Saucen.
    • Stefan  Gubser aus Arth
      18.08.2015
      Wo ist das Problem...Jeder soll doch essen was er möchte. Ich liebe Kartoffelsalat und Mayo na und? Der Gesundheitswahn bei Lebensmitteln finde ich schrecklich....und nein ich bin nicht Übergewichtig denn dagegen hilf Sport!
  • Andrea  Mueller aus Basel
    18.08.2015
    ich finde man sollte schon drauf achten was man isst. aber man soll sich ab und zu auch was gönnen können! ich habe durch eiserne disziplin 23 Kilos abgenohmen. leider hatte ich durch die Gewichtsabnahme viel überschüsige Hautlapen und Orangenhaut bekommen! Dank der wunderbaren Bea Eben Anti Cellulite Creme konnte ich imerhin meine Cellulite Loswerden! die Hautlappen müsste ich wegmachen lassen, aber eine Op kommt für mich nicht in frage. Einfach gut ernähren und ein wenig mehr bewegung!
  • chris  gangl 18.08.2015
    Man kann die Kartoffeln auch roh essen....ist sicher nochmals eine
    Kalorienreduzierung.....