Fit mit BLICK So kommen Sie schlank durch die Fasnacht

Die gilt als die fünfte Jahreszeit: die Fasnacht. Mit ihr kommen nicht nur lustige Kostüme und Guggenmusik, sondern auch deftige Speisen, viel Alkohol und wenig Schlaf. Mit den Tipps von BLICK eBalance bleiben Sie dennoch schlank.

Berliner und anderes Fasnachtsgebäck hinterlassen ihre Spuren an den Hüften. play

Berliner und anderes Fasnachtsgebäck hinterlassen ihre Spuren an den Hüften.

Thinkstock

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Gesunder Zmittag trotz Hektik? So gehts!
2 Figur-Fallen Wie dick macht Pilzrisotto?
3 Rezept mit weniger Kalorien So macht man leichtere Gerstensuppe

Ernährung

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
8 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

Ein richtiger «Fasnächtler» steht am 11.11. um 11:11 Uhr in den Startlöchern und lässt es sich auch zu Beginn des neuen Jahres nicht nehmen, zu jeder Guggenmusik in der vordersten Reihe zu schaukeln. Nach dem Umzug schlägt man sich die Nacht an einem Maskenball um die Ohren – glücklicherweise hält der Alkohol schön wach. Nicht selten zeigt sich das andere Ess- sowie Schlafverhalten nach Ende der Fasnachtszeit aber auf der Waage. Mit unseren Tipps müssen Sie Ihre Figur nicht unter Kostümen verstecken!

Kalorien durch Alkohol einrechnen

Bei Feiern und Festen ist Alkohol meist nicht wegzudenken, schliesslich vertreibt er Müdigkeit und heizt die Stimmung an. Was leider oft in Vergessenheit gerät, sind die vielen Kalorien, die der Muntermacher enthält. Mit sieben Kalorien pro Gramm liefert er nämlich fast doppelt so viel Energie wie Kohlenhydrate oder Proteine. Hinzu kommen vielfach Zucker und fettreiche Zutaten wie Kokosmilch oder Rahm. Diese Stoffe sorgen dafür, dass die Glykogenspeicher in der Leber vollständig gefüllt sind. Nun kann der Körper getrost an diesen Kohlenhydratreserven zehren und kommt gar nicht erst auf die Idee, sich an Fettpolstern zu schaffen zu machen. Hinzu kommt, dass der Alkohol durch die stärkere Magendurchblutung und die Sekretion der Verdauungssäfte den Appetit anregt. Die Hemmschwelle ist dann meist so gering, dass man ohne Bedenken zu fettigen Snacks greift.

Gänzlich auf Alkohol verzichten müssen Sie deswegen aber nicht. Rechnen Sie auch getrunkene Kalorien konsequent in Ihre Tagesbilanz ein und überschreiten Sie Ihr Kalorienguthaben nicht. Wer ein «Polster» herausholen möchte, macht vor einer langen Nacht Sport oder bewegt sich vermehrt – beispielsweise beim Tanzen.

Vorsicht bei Fasnachtsgebäck

Neben Alkohol kann auch der übermässige Konsum von Fasnachtsgebäck für Hüftgold sorgen:

GebäckKcal/100gKcal/Stück
Fasnachtschüechli565198
Schenkeli498174
Fastenwähe381457
Zigerkrapfen (klein)36075
Berliner354230

 

Auch Schlafmangel kann zu Übergewicht führen

Wer lange feiert, schläft in der Regel wenig – Studien haben bereits mehrfach bewiesen, dass Schlafmangel und Gewichtszunahme miteinander korrelieren. Zu wenig Schlaf hatte bei den Probanden der Studien unterschiedliche Wirkungen: Die Lust auf fettige Snacks wurde gesteigert und Heisshunger wegen dem unausgeglichenen Hormonspiegel begünstigt. Ausserdem führt Schlafmangel laut Forschern der Universität Lübeck dazu, dass sich übernächtigte Personen weniger bewegen. Achten Sie also darauf, dass einzelne Fasnachtsnächte Ausnahmen bleiben und Sie danach zurück zu Ihrem natürlichen Schlafrhythmus finden.

Wir wünschen Ihnen viel Spass im bunten Treiben!

Leichter abnehmen

So funktionierts: Surfen Sie auf BLICK eBalance, wo Sie den Link zum Portal finden. Nach der Anmeldung bestimmen Sie Ihr Wunschgewicht und erhalten sofort ein persönliches Programm. Im Online-Tagebuch etwa tragen Sie alle Mahlzeiten und sportlichen Betätigungen ein. Praktisch: Die Kalorienangaben für Esswaren und fertige Menüs sind schon programmiert. Zudem finden Sie auf der Site Tipps zu Fitness und Ernährung, können Experten Fragen stellen oder im Forum mit anderen Abspeck-Willigen diskutieren.

Mehr zum Thema
Publiziert am 08.02.2016 | Aktualisiert am 08.02.2016
teilen
teilen
8 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

3 Kommentare
  • Victor  Fletcher aus Meilen
    08.02.2016
    Wüsste nicht wesshalb an der Fasnacht nicht noch deftig zugelangt werden darf. Danach kommt ja eigentlich die Fastenzeit...!
  • Werner  Tschannen 08.02.2016
    ganz einfach: nichts ausser Wasser saufen und dazu abtanzen. Da liegt auch mal ein Fasnachtschüechli drin !
  • jürg  frey aus teufen
    08.02.2016
    Problem scheint wohl unterzugehen, dass nach den Chüechli die Osterhasen kommen, dann der Schoggi - Maikäfer, und dann haben wir schon bald wieder Chlaus und Weihnachten. En süessä Guetä!