Fit mit BLICK - Bis zu 350 Kalorien So nehmen Sie im Alltag ab

Die Treppe anstelle des Lifts benutzen, eine Tramhaltestelle früher aussteigen, mit dem Fahrrad einkaufen – all diese Tipps kennen wir in- und auswendig, doch kann man mit mehr körperlicher Aktivität im Alltag tatsächlich abnehmen? Blick eBalance.ch geht dem Rätsel auf die Spur.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Mit Skifahren Kalorien loswerden So lange dauerts bei Bratwurst & Pommes
2 Figur-Fallen Wie dick macht Cordon bleu?
3 Gesunder Zmittag trotz Hektik? So gehts!

Ernährung

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
21 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Jede Bewegungsform nützt etwas. Mit jedem Schritt werden Kalorien verbrannt und es wird etwas zur Gewichtsreduktion beigetragen. Wer regelmässig zu Fuss geht, mit dem Fahrrad einkauft oder die Treppe wählt, kann mit diesen Aktivitäten zusätzlich rund 350 Kalorien verbrennen. Der gefühlte Zeitaufwand pro Einheit ist relativ klein, da sie sich angenehm über den ganzen Tag verteilen. Rechnet man sie zusammen, sollten sie aber schon ungefähr eine Stunde ausmachen. Vergleicht man das beispielsweise mit der Gartenarbeit «jäten», bei der man schnell einmal eine ganze Stunde beschäftigt ist und ebenfalls um die 360 Kalorien verbrennt, so verbraucht man praktisch gleich viel Energie.

Dank des einstündigen Mehreinsatzes könnten fünf Äpfel oder sogar ein mittelgrosser Fitnessteller (grillierte Pouletbrust mit gemischtem Salat) verspiesen werden, ohne die Energiebilanz negativ zu beeinflussen. Oder Sie freuen sich über das erreichte Minus in der Energiebilanz und schwindende Speckröllchen.

Alltagsbewegung fordert Disziplin

Doch wie immer gibt es auch bei diesem Thema nicht nur Vorteile. Diese Art von «Sport» benötigt viel Eigendisziplin und Selbstkontrolle. Zusätzlich hat sie den Nachteil, dass sie keinen Trainingseffekt für die Haltemuskulatur und keinen stärkende Wirkung auf den Bewegungsapparat bietet. Um die Fitness und die eigene Leistungsfähigkeit zu verbessern, benötigt es ein regelmässiges Training, bei welchem auch immer wieder neue Trainingsreize gesetzt werden – dies fehlt hier komplett. Doch als leichtes Programm für den Einstieg ist die Strategie, mehr Bewegung ins Alltagsleben einzubauen, eine sehr gute Wahl und somit vor allem für jeden Sportmuffel geeignet.

Verstärkt wird die Schlussfolgerung in Anbetracht dessen, dass sich nur gerade zwei von fünf Personen in ihrer Freizeit ausreichend bewegen. Es geht somit primär darum, überhaupt etwas zu tun und sich aus eigener Kraft fortzubewegen.

So bringen Sie Bewegung in den Alltag

Doch nebst den allgemein bekannten Tipps gibt es viele weitere Tricks, wie man die Aktivität im Alltag steigern kann. Hier ein paar Beispiele:

  • Während des Zähneputzens Kniebeugen machen
  • Nicht alle Einkaufstüten auf einmal in die Wohnung tragen, sondern mehrmals hin und her gehen
  • Eine Extrarunde drehen, um den vollen Mülleimer oder den Kübel für die Grünabfuhr zu entsorgen
  • Beim Telefonieren herumgehen
  • Beim Abwaschen/Abtrocknen die Beine abwechselnd seitlich abspreizen
  • Beim Warten an der Bushaltestelle mit den Füssen auf und ab wippen
  • Mit den Kindern «Fangis» spielen
  • Einen guten Song auflegen und dazu im Wohnzimmer tanzen
Publiziert am 14.09.2015 | Aktualisiert am 21.09.2016
teilen
teilen
21 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden
Fitness Tipp: mehr Bewegung im Alltag play

Mit einem guten Song im Wohnzimmer zu tanzen verbrennt auch Kalorien.

Thinkstock
Claudia Müller ist diplomierte Ernährungsexpertin von BLICK eBalance . Jede Woche erfahren Sie von Ihr mehrmals Wichtiges zum Thema richtige Ernährung und Abnehmen. play
Claudia Müller ist diplomierte Ernährungsexpertin von BLICK eBalance. Jede Woche erfahren Sie von Ihr mehrmals Wichtiges zum Thema richtige Ernährung und Abnehmen.

Leichter abnehmen

So funktionierts: Surfen Sie auf BLICK eBalance, wo Sie den Link zum Portal finden. Nach der Anmeldung bestimmen Sie Ihr Wunschgewicht und erhalten sofort ein persönliches Programm. Im Online-Tagebuch etwa tragen Sie alle Mahlzeiten und sportlichen Betätigungen ein. Praktisch: Die Kalorienangaben für Esswaren und fertige Menüs sind schon programmiert. Zudem finden Sie auf der Site Tipps zu Fitness und Ernährung, können Experten Fragen stellen oder im Forum mit anderen Abspeck-Willigen diskutieren.

TOP-VIDEOS

1 Kommentare
  • Peter  Schmid aus Thun
    14.09.2015
    So Claudia Müller, wenn sie an 70 jahre sind, einige knieoperationen und sonstige Krankheiten haben nach langer Beruflicher Tätigkeit möchte ich mal sehen ob sie noch bereit und in der Lage sind Kniebeugen zum Zähneputzen zu machen und 3 mal den Kerichteimer 3 Stockwerke hinauf oder hinunter zu tragen. So ein Blödsinn können sie den 30 jährigen erzählen. Arbeiten sie mal 45 Jahre dann sehen wir wie weit sie mit ihren Sprüchen kommen.
    Geben sie Gas um zu arbeiten, ja nicht herumsitzten.