Figur-Fallen Wie dick macht gebratener Reis?

BLICK eBalance, verrät, wie viele Kalorien in welchen Leckereien stecken und wie man die Kalorienbomben entschärft. Heute: Gebratener Reis (Fried Rice), 350 Gramm.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Kein Chabis! Kohlgemüse ist Spitze
2 Mit Skifahren Kalorien loswerden So lange dauerts bei Bratwurst & Pommes
3 Figur-Fallen Wie dick macht Cordon bleu?

Ernährung

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

Gebratener Reis: So viele Kalorien hat gebratener Reis play

Fried Rice macht man am besten selber.

Thinkstock
 

Wie viele Kalorien hat Fried Rice?

450 Kalorien (Durchschnittlicher Tagesbedarf bei einer Gewichtsreduktion Frau: 1600 kcal / Mann: 2000 kcal)

Dickmacher-Gefahr: Mittel

Gebratener Reis ist oftmals die vegetarische Variante beim asiatischen Take-away. Von der Zusammensetzung der Menükomponente eigentlich nicht zu bemängeln, denn Kohlenhydrate (Reis), Eiweisse (Eier) und Gemüse (diverse) sind abgedeckt. Das Verhältnis dieser Komponenten untereinander ist allerdings nicht ausgewogen und der Fettanteil ist oftmals auch beachtlich.

So kann man Kalorien sparen

Selber machen, dann kann man die Öl-Menge selber bestimmen und den Reis mit mehr Gemüse ergänzen. Zudem ist dies ein Menü, das gut ins Büro mitgenommen und kalt oder warm gegessen werden kann.

Tipp zum Abnehmen

Wer weniger Reis nimmt und dafür mehr Gemüse, den Eiweissanteil mit zwei Eiern abdeckt (was einer Portion Eiweiss entspricht) und wenig Öl verwendet, der fährt kalorientechnisch besser. So bleibt man auch länger satt und kann dank des höheren Volumens des Gemüses erst noch mehr essen.

Leichter abnehmen

So funktionierts: Surfen Sie auf BLICK eBalance, wo Sie den Link zum Portal finden. Nach der Anmeldung bestimmen Sie Ihr Wunschgewicht und erhalten sofort ein persönliches Programm. Im Online-Tagebuch etwa tragen Sie alle Mahlzeiten und sportlichen Betätigungen ein. Praktisch: Die Kalorienangaben für Esswaren und fertige Menüs sind schon programmiert. Zudem finden Sie auf der Site Tipps zu Fitness und Ernährung, können Experten Fragen stellen oder im Forum mit anderen Abspeck-Willigen diskutieren.

Mehr zum Thema
Publiziert am 31.08.2016 | Aktualisiert am 27.09.2016
teilen
teilen
0 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

3 Kommentare
  • werner  strazzer aus clarkview
    31.08.2016
    Der Bericht ist O.K. und verstaendlich. Nur mit 350 gr werde ich nicht satt. da brauche ich noch etwas stir fryed Fleisch oder ein Schweinekotelett und schon bin ich auf verbotener Kalorien zufuhr
  • Ralph  Thorny , via Facebook 31.08.2016
    450 Kalorien schon mal falsch, sondern Kilo-Kalorien. Beim nachfolgenden Durchschnittlichen Kalorienbedarf sind dann im Gegensatz kcal vermerkt. Zudem unklar auf welches Gewicht sich die 450 kcal beziehen, ob auf die im Titel erwähnten 350 Gramm oder wie üblich auf 100. Unprofessionell.
  • Ralph  Thorny , via Facebook 31.08.2016
    450 Kalorien schon mal falsch, sondern Kilo-Kalorien. Beim nachfolgenden Durchschnittlichen Kalorienbedarf sind dann im Gegensatz kcal vermerkt. Zudem unklar auf welches Gewicht sich die 450 kcal beziehen, ob auf die im Titel erwähnten 350 Gramm oder wie üblich auf 100. Unprofessionell.