Wintersport Rund 90 Skitouristen aus slowakischem Sessellift gerettet

Bratislava – Im slowakischen Skigebiet Zavazna Poruba haben Feuerwehr und Bergrettung rund 90 Touristen aus einem steckengebliebenen Sessellift gerettet. Wie eine Feuerwehrsprecherin der Nachrichtenagentur TASR erklärte, kletterten die Bergretter dafür auf die Pfeiler der Bahn.

Bis zu drei Stunden mussten die Touristen auf dem Sessellift in der Slowakei auf Rettung warten. play
Bis zu drei Stunden mussten die Touristen auf dem Sessellift in der Slowakei auf Rettung warten. Slowakische Bergrettung/Horská záchranná služba

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Dschungelcamp hat neues Traumpaar «Floney» im Schlimmbad
2 Dschungelmemme Kader bricht Ekel-Prüfung ab Bittere Tränen nach...
3 Drogen, Suizidversuche, Zwangsstörungen So kaputt waren die...

People

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Die Feuerwehr brachte die Skifahrer dann ins Tal. Sie hatten bis zu drei Stunden bei minus sechs Grad Celsius in luftiger Höhe ausharren müssen.

Die Bergrettung teilte mit, eine Frau sei mit Unterkühlungen ins Spital gebracht worden, ansonsten habe es keine Verletzten gegeben. Der Sessellift war wegen eines technischen Schadens in der Stromversorgung stehen geblieben. (SDA)

Publiziert am 30.12.2016 | Aktualisiert am 30.12.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden