USA Versteigerung von Reagan-Nachlass bringt rund 5,7 Millionen Dollar

New York – Die Versteigerung des Nachlasses von Ronald und Nancy Reagan in New York hat mehr als 5,7 Millionen Dollar eingebracht. Das sei mehr als doppelt so viel wie vorab geschätzt, teilte das Auktionshaus Christie's am Freitag mit.

Versteigerung von Reagan-Nachlass bringt rund 5,7 Millionen Dollar play
Der damalige US-Präsident Ronald Reagan nimmt am 15. August 1988 nach seiner Rede bei einem Wohltätigkeitsessen in New Orleans zu Ehren seiner Ehefrau seine Nancy zärtlich in den Arm. (Archivbild) Keystone/EPA, WHITE HOUSE/STR

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 So verdorben sind die Videos von «Bachelor»-Céline Janosch, klick...
2 Telefon-Verbot sogar für Mamis Herzlose «Bachelor»-Macher!
3 «Er hat so viele berührt» Jackson-Tochter hat Ärger wegen Tattoo-Spruch

People

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Der Erlös soll grösstenteils der Stiftung des früheren US-Präsidenten und seiner Ehefrau zugutekommen. Unter den Auktionsstücken waren unter anderem Schmuck, Servietten, Handtaschen, Geschenke von prominenten Freunden, Einrichtungsgegenstände, Dekorationsstücke und Geschirr.

Ein von Ronald Reagan signiertes Stück der Berliner Mauer erzielte 277'500 Dollar. Reagan hatte im Juni 1987 den damaligen Kremlchef Michail Gorbatschow bei einer berühmt gewordenen Rede in Berlin aufgefordert, die Mauer abzureissen.

Reagan war zwischen 1981 und 1989 US-Präsident. 2004 starb er, seine Frau Nancy starb dieses Jahr im März. (SDA)

Publiziert am 23.09.2016 | Aktualisiert am 23.09.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden