Bachelor-Mona sexy wie nie: «Ich habe mich mit meinem Körper arrangiert»

ZÜRICH - Ramona Stöckli zeigt beim sexy Fotoshooting, worauf sich der deutsche Bachelor Jan Kralitschka freuen könnte.

  • Publiziert: , Aktualisiert:

Bei diesem Anblick der Schweizer Kandidatin Ramona «Mona» Stöckli (30) bekommt der TV-Junggeselle bestimmt grosse Augen. Ob im heissen Leo-Einteiler oder im feuerroten Bikini – Mona hat sich für die kommende Ausgabe des Schweizer Magazins «Maxim» in Pose geschmissen und sich erotisch vor der Kamera geräkelt. «Der Bachelor wird beim Anblick meiner Bilder sicher Freude haben», so Mona während ihres Shootings zu Blick am Abend. «Denn so hat mich bislang noch niemand gesehen.»

Tatsächlich sind die heissen Bilder für die Leiterin eines Fitnessstudios in Mannheim (D) Premiere. «Nur im Bikini vor der Kamera zu stehen war für mich auch ein komisches Gefühl», gesteht die Ex-Miss-Schweiz-Kandidatin. «Das macht man schliesslich nicht alle Tage.» Extra Trainingsstunden hat sie vor dem Termin nicht eingelegt. «Ich habe nicht Kleidergrösse 34 und bin auch kein Model», weiss die Luzernerin. «Ich bin eben eher ein wenig kurvig und stehe auch dazu.»

Mona war überrascht, dass sie auch sexy sein kann

Die Zeiten des Nörgelns seien aber endgültig vorbei, meint die Schweizerin weiter. «Ich habe mich mit meinem Körper arrangiert und akzeptiere ihn so, wie er ist. Ich bin wirklich mit mir zufrieden. Mit Anfang 20 sah das manchmal noch ganz anders aus.» Besonders stolz ist die Bachelor-Kandidatin von Jan Kralitschka (36) auf ihren Bauch. «Ihn habe ich am liebsten. Der ist immer schön flach», so Mona. «Meine Beine und mein Po hingegen könnten gerne ein wenig knackiger sein.»

Eine neue Erkenntnis hielt das ungewöhnliche Shooting für Mona dann aber doch bereit. «Für mich war es wirklich eine Überraschung, dass ich auch richtig sexy sein kann», schwärmt die Brünette.

Sich aber komplett nackt vor der Kamera zu zeigen, kommt für die hübsche Schweizerin nicht in Frage. «Für den Playboy würde ich mich eher nicht ausziehen. Nacktfotos sind etwas Privates, und mich muss nicht die ganze Welt bestaunen, wie Gott mich geschaffen hat.»

Alle Kommentare (1)

  • Meyer  Hans
    sie ist hübsch ja, aber wie tausende andere... nichts spezielles

Top 3

1 100'000 Fr. für Laureus Salzgeber räumt bei «Top Secret» abbullet
2 «Bumann der Restauranttester» So knallhart sind die Knebel-Verträge...bullet
3 Die vorerst letzte «Bestatter»-Folge Dieser Chirurg schiesst Mike...bullet

TV