Liken Sie Blick auf Facebook
Seit bald neun Jahren bei «Benissimo» Seite an Seite: Barbara Megert und Beni Thurnheer. play

Seit bald neun Jahren bei «Benissimo» Seite an Seite: Barbara Megert und Beni Thurnheer.

(RDB)

Benissimo: Schickt das SF auch Benis schöne Glücksfee in Pension?

Sie ist der Sonnenschein bei «Benissimo», steht Beni Thurnheer tatkräftig zur Seite. Auch Barbara Megert tut der Abschied weh.

  • Publiziert:
Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
[x]
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
[x]

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Seit bald neun Jahren sorgt die schöne Bernerin als Losfee für glück­liche Gewinner bei «Benissimo». Ende Jahr verschwindet die gros­se Samstagabend-Show vom Bildschirm. Und damit auch Barbara Megert (27). «Ich bin schon traurig, eine Ära geht zu Ende», so die Vize-Miss-Schweiz 2003. «Es ist ein Abschied von etwas, das mir viel bedeutet.» Auch wenn es jeweils nur fünf Sendungen pro Jahr gewesen seien, meint Benis treue Assistentin: «Jede Show war ein Abenteuer.»

Beni Thurnheer (62) schwärmte von seiner Barbara: «Sie sieht umwerfend aus, ist die ideale Besetzung für den Job, der schwieriger ist, als man denkt.» Der Beruf als Juristin bei einer Bank erfülle sie zwar, aber «Benissimo» sei ein guter Ausgleich zur kopflastigen Arbeit. «Und eine tolle Möglichkeit, mit einem Fuss im Show-Business zu bleiben.» Dass eine Chance wie «Benissimo» nochmals kommt, glaubt die Ex-Freundin von Napoli-Star Blerim Dze­maili (25) nicht. «Gute Jobs im TV sind schwierig zu bekommen.»

Umso mehr freut sich Bar­bara Megert nun auf die letzten vier «Benissimo»-Sendungen. «Da ich weiss, dass bald Schluss ist, werde ich die Auftritte bewusster geniessen», sagt sie und fügt an: «Mit Beni wird es sowieso lustig, ich habe ihn immer geschätzt.»

Alle Kommentare (4)

  • Wäfler  Robert , Gutenswil
    Beni muss durch Roman Kilchberger ersetzt werden !
    • 03.03.2012
    • 1
    • 3
  • P.  Jud , Volketswil
    Ich fand die Sendung "Benisimo" heiter und spannend bis zum Schluss.
    • 03.03.2012
    • 2
    • 0
  • Urs  Gersbach , Möhlin
    Dann wird sicher eine Kochsendung kommen... Super...
    • 03.03.2012
    • 1
    • 1
  • Georges  Tobler , Siebnen , via Facebook
    Ich rege mich total auf über das Schweizer Fernsehen! Die beste Sendung für ältere Leute wird einfach so gestrichen! Diese diese Leute haben keine Ahnung! Das SF ist eines der schlechtesten in Europa! Wann wird das Parlament reagieren! Auch ja wieso den für die Bevölkerung und unser Land sein! Es ist ja einfacher im Bundeshaus zu sein als Lobby in verschieden Verwaltungsräten und dort Kasse zu machen als für unser Land und unsere Bevölkerung zu sein!!!

    Man sollte keine Bilag-Beitträge mehr bezahlen! Das Parlament kann ich nicht ernst nehmen! Mal sagen was Sache ist!

    So auch beim SF! Dort müsste man mal zünftig aufräumen und gewisse Leute aus dem Amt kippen!
    • 03.03.2012
    • 6
    • 2

Top 3

1 Besorgte das Dreh-Team Drogen? Crystal-Meth-Skandal bei «Frauentausch»!bullet
2 «Supertalent»-Sieger Kaupp Deutschland hat jetzt auch seine Wurst!bullet
3 Oriana Schrage aus «Vaterjagd» Die verruchte Schwiegertochterbullet

TV