Jetzt spricht die Sex-Gespielin des Bachelors «Janosch ist respektlos!»

Er habe in Thailand mit einer einzigen Frau Sex gehabt, posaunte der Bachelor. Seine Geliebte Vesna findet die Enthüllung das Allerletzte.

Aktuell auf Blick.ch

TV

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
25 Kommentare
Fehler
Melden

Erst musste sie einstecken. Jetzt teilt Vesna (24) aus! Am Donnerstagabend hatte 3+-Rosenkavalier Janosch Nietlispach (28) das bestgehütete «Bachelor»-Geheimnis herausposaunt. «Ich hatte in Thailand Sex mit einer einzigen Frau», prahlte er – und verneinte die Frage, ob es sich bei der Partnerin um Staffelgewinnerin Kristina (22) handelte. 

Damit öffnete der Bachelor die Büchse der Pandora. Denn seine wahre Sex-Gespielin war Kristinas beste Freundin Vesna. Und die ist jetzt richtig sauer auf ihn! «So etwas Intimes auszuplaudern, ist respektlos gegenüber seiner Freundin und auch gegenüber mir», sagt die Zürcherin aufgebracht. Denn die Liebesnacht am Set der Kuppelshow hätte nie an die Öffentlichkeit sollen. Schlimm genug schon, dass Janosch nach dem Sex nicht sie, sondern Kristina zur Gewinnerin kürte. Dass er jetzt die ganze Schweiz am Laken-Debakel teilhaben lässt, beschämt Vesna. Fies findet sie die Prahlerei aber auch für ihre beste Freundin Kristina. «Vor allem, weil die beiden betonen, wie glücklich sie zusammen sind. Wäre das mein Freund, ich würde das nicht akzeptieren», stellt sie klar. 

Kristina aber hält an ihrer Liebe fest. Gegen aussen gibt sich die Sachbearbeiterin unerschütterlich. «Zwischen Janosch und mir ändert sich gar nichts», sagt sie kühl. An der Freundschaft mit Vesna muss sie jetzt wieder arbeiten. Vesna gibt sich hoffnungsvoll: «Momentan braucht es einfach Zeit, bis Gras über diese Geschichte wächst.»

Publiziert am 17.12.2016 | Aktualisiert am 19.01.2017
teilen
teilen
0 shares
25 Kommentare
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

25 Kommentare
  • Reinhard  Schnider 18.12.2016
    Die Billag Abgaben werden benutzt für eine "Quer-Subvensionierte Prostitution" und Alle sehen diesem primitiven Treiben auch noch zu! Braucht unsere heutige Gesellschaft wirklich solche Sendungen? Ich bin mittlerweile Sprachlos geworden, was diese Entwicklung angeht!!!
  • Manfred  Grieshaber aus Zollikon
    17.12.2016
    Diese ganzen Sendungen werden von in Köln ansässigen Produktionsfirmen geplant, produziert und vermarktet. Eyeworks ist ein Tochterunternehmen von Warner Bros.. Wenn ich bestimmte Szene-Beizen in der Domstadt aufsuche dann treffe ich auf Mitarbeiter dieser Firmen. Die leben genauso wie ihre Kunstfiguren, wechseln ihre Partner wie andere das Hemd. Dazu verdienen sie eine Menge Kohle. Und das sind nicht nur einige wenige, es sind viele die so leben. Die feiern sich mit solchen Sendungen selber.
  • Simonett-Müller  Jolanda 17.12.2016
    Im Nachhinein ist man klüger! War naiv und gutgläubig, sodass ich diesem Sender auch auf den Leim gegangen bin ,als ich meinen guten Freund bei Bauer ledig sucht, vermitteln wollte, wobei ich bei den Dreharbeiten anwesend sein musste. 3+plus hat sich nur die Dialoge rausgesucht,die ihnen passte.Meine Bedenken wurden als eifersüchtig dargestellt,obwohl ich schon damals in einer guten Beziehung war. Fazit:Ich hatte mit allem recht,aber das wurde weder vom Sender noch vom Blick richtig dargestellt
    • Hubert  Schoch 18.12.2016
      man merke: zum Fernsehen schickt man nur seine Feinde, nie aber seine besten Freunde
  • Peter  Brunold 17.12.2016
    @Hausherr; wie ist es doch immer wieder seltsam, dass niemand die Sendung gesehen haben will aber bestens über sämtliche Akteure und Geschehnisse Bescheid weiss.
    • Roger  Hausherr 17.12.2016
      Ja da haben Sie recht, Mr. Brunold. Es ist aber tatsächlich so, dass ich keine einzige Staffel gesehen habe. Ich bin ein Zapper und verfolge das Allgemeine. Da bleibt man gezwungen am einen oder anderen hängen. Wie Sie vielleicht merken, interessieren mich mehr die Hintergründe und Zusammenhänge. Die Sendung finde ich kitschig und inszeniert. Weshalb melden sich Frauen für diese Sendung an?
  • Karen  Mind 17.12.2016
    Da half wohl auch die neue Haarfarbe nichts. Müsste ich echt nicht haben, dass mein Freund mit meiner Busenfreundin schlief. Auch wenn er zuvor noch "Single" war, aber die Auswahl für die letzte Rose hatte er zu diesem Zeitpunkt schon getroffen.