So wird der neue Winnetou Winnet-Ooooh!

An Weihnachten galoppieren Winnetou und Old Shatterhand endlich wieder über die Fernsehbildschirme. Wer schlüpft in die legendären Rollen der Abenteuergeschichten? Besonders interessant: Der Albaner Nik Xheliaj, der neue sexy Winnetou.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 CIA-Geheimbericht bestätigt Uri Geller hat wirklich paranormale Fähigkeiten
2 Busen von D auf B verkleinern lassen Thomalla kann jetzt auf dem Bauch...
3 «Hatte gerade Lust auf ne ‹Banane›» Busen-Céline braucht Vitamin B Sex

People

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
3 shares
Fehler
Melden

Am 25. Dezember feiert «Winnetou» sein grosses TV-Comeback. Der stolze Indianerhäuptling und sein Blutsbruder Old Shatterhand bestreiten im Festtags-Dreiteiler Abenteuer wie in alten Zeiten, aber mit neuen Schauspielern.  

Winnetou wird neu von Nik Xheliaj (33) verkörpert. Der albanische Schauspieler ist hierzulande noch vollkommen unbekannt, in seiner Heimat ist der durchtrainierte, sexy Schauspieler aber ein grosser Star. Er übernimmt die Rolle des verstorbenen Pierre Brice (†86), der den Indianerhelden insgesamt elf Mal spielte. 

Old Shatterhand

Was wäre ein Winnetou-Film ohne Old Shatterhand? In den 60er-Jahren machte Lex Barker (†54) den mutigen Blutsbruder legendär. Nun steigt Wotan Wilke Möhring (49) auf das Pferd Hatatitla. Den Deutschen kennt man vor allem vom «Tatort»: Er spielte bisher in sieben Folgen den Hauptkommissar Thorsten Falke. 

Nscho-Tschi

Die Rolle von Nscho-Tschi, der schönen Schwester von Winnetou, übernimmt Iazua Larios (31). Die Mexikanerin wurde als Jugendliche von Mel Gibson entdeckt und in seinem Historien-Epos «Apocalypto» gecastet. Abgesehen davon war Larios nur selten auf der grossen Leinwand zu sehen.

Sam Hawkens

Denkt man an Sam Hawkens, denkt man an Ralf Wolter (90). Der Schauspieler verkörperte den skalpierten Gefährten von Old Shatterhand sechs Mal. Nun nimmt sich Milan Peschel (50) der Rolle an. Ihn sah man etwa an der Seite von Matthias Schweighöfer (35) in «Der Nanny». 

Santer

Der Einzige, der sich wahrscheinlich nicht lange auf seine Rolle vorbereiten musste, ist Mario Adorf (86). Die Schauspiellegende spielte den Bösewicht Santer schon vor 53 Jahren, nun kehrt er als dessen Vater Santer senior zurück. Dass er in «Winnetou Teil 1» Nscho-Tschi schwer verletzt und sie darauf stirbt, verziehen ihm viele Zuschauer bis heute nicht. 

Wie gut die Neulinge ihre Rollen ausfüllen, zeigt sich erst an Weihnachten. Dann wird die Blutsbrüderschaft zwischen Winnetou und Old Shatterhand neu geschlossen – in «Winnetou – Eine neue Welt». (klm)

Publiziert am 17.12.2016 | Aktualisiert am 18.12.2016
teilen
teilen
3 shares
Fehler
Melden