Single-Dasein, Studium und Abfuhr Das sind die grössten «Bachelor»-Bschisse

Zweifach-Mami Janine erhielt gestern Abend von Janosch keine Rose. BLICK weiss: Sie wurde gar nicht rausgeworfen – sie ging freiwillig. Das ist nicht der erste Bschiss in der Kuppel-Show.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Verrückte Verschwörungs-Theorie Dieser Opa soll Elvis sein
2 Beerdigung von «Schwiegertochter gesucht»-Star Irene Fischer (†64) ...
3 Loalwa Braz (†63) ist tot «La Lambada»-Sängerin verkohlt in Auto...

People

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
8 Kommentare
Fehler
Melden

Die Aargauer Pharmaassistentin Janine (28) ist draussen! Bachelor Janosch Nietlispach (28) erklärte gestern Abend im TV: «Anfangs habe ich dich grossartig gefunden. Andere Frauen haben mich aber mehr beeindruckt.» Janine erhielt keine Rose – obwohl sie «eine Hammer-Frau» sei.

 

Erstaunlich: Obwohl sie gerade abgewiesen wurde, lächelte Janine und schien keineswegs traurig zu sein. Das hat seinen guten Grund. Denn beim «Bachelor» wurde beschissen! Wie BLICK weiss, wurde Janine nicht aus der Sendung geschmissen – sie ging freiwillig. Den Zuschauer wollte der Sender aber nicht wissen lassen, dass tatsächlich der vermeintlich begehrte Junggeselle einen Korb bekommen hat.

Der Grund für Janines Abgang: Das Heimweh nach ihrer Tochter (8) und ihrem Sohn (6) war zu stark. «Ich habe es unterschätzt, es machte mir zu schaffen in den letzten paar Tagen», sagte sie ganz ehrlich. Janosch musste beim Kamera-Bschiss mitspielen. «Ich hätte sie nicht rausgeworfen», erklärt er BLICK im Nachhinein.

Fake-Studentin, Lover zu Hause

Nicht das erste Mal will uns «Der Bachelor» für blöd verkaufen. Vergangenes Jahr entlarvte BLICK die Österreicherin Nicole (26) als Schein-Medizinstudentin – doch 3+ beharrte auf der Uni-Legende. Nicht besser die diesjährige Kandidatin Jessica (26): Obwohl sie in der Schweiz schon einen Lover hatte (Ex-«Bachelorette»-Teilnehmer Oliver, 30), spielte sie in der Show wochenlang den Single. Da fühlte sich Janosch «verarscht».

Auch «Bachelorette»-Gewinner Christian Rauch (34) wurde nicht glücklich. Drei Monate lang waren er und Frieda Hodel (33) ein Paar, bis sie sich von ihm trennte. Weils so schnell ging, bezweifelte Rauch die Echtheit von Hodels Gefühlen. «Wer ist denn nach zwei Wochen schon über die grosse Liebe hinweg? Da merkt man ja gleich, wie ernst es ihr mit der Liebe war.» Noch krasser die mittlerweile verstorbene Zürcherin Sofia (†40), die vor zwei Jahren um Rafael Beutl (30) buhlte: Sie war während den TV-Dreharbeiten sogar verlobt. 

Publiziert am 08.11.2016 | Aktualisiert am 09.11.2016
teilen
teilen
0 shares
8 Kommentare
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

8 Kommentare
  • Schorsch  Müller aus Pfeffingen
    08.11.2016
    Im Lateinunterricht (!) habe ich mal gelernt: "Die Welt will hinters Licht geführt werden. Also soll sie das." (mundus vult decipi, ergo decipiatur).
  • Marco  Goby 08.11.2016
    Nein aber auch! Da wurde in der Show doch tatsächlich beschissen!
    (Ironie aus!)
    Wer das Gefühl hat, diese Pseudoformat-Shows seien real, der tut mir leid. Da existieren ganze Drehbücher, um die voyeuristische Zuschauermasse bei der Stange zu halten!
    Bedenklich, dass mit einem solchen Format noch so viele Leute vor die Glotze gelockt werden können. Zeigt ein wenig das tiefe Niveau der heutigen Gesellschaft!
  • drafi  schweizer aus berg
    08.11.2016
    das ganze ist doch ein fake, wenn eine Frau während einer Show unter Umständen Wochenlang zusieht wie der Bachelor heute mit dieser morgen mit diese übermorgen mit zwei Frauen Herumknutscht, und dann kommt sie mal dran und erklärt dann noch sie hätte sich verliebt, wer es glaubt glaubt auch an den Storch, und eine solche Frau
    die da vor der Kamera im zwei oder dreier herummacht, ja, wer will denn die überhaupt, Privat ist das eine andere Sache, aber doch nicht vor der Kamera, nein danke
  • Marc  Rechsteiner 08.11.2016
    Wer denkt es geht in der Sendung um Gefühle und tatsächlich darum jemanden zu finden in den man sich verlieben kann ist wirklich naiv. Das ist eine TV-show wie alles andere. Durchorganisiert und nach Drehbuch abgefertigt. Den Teilnehmern geht es ja auch nur das sie ihre 5min im Rampenlicht haben.

  • Wüthrich  Robert , via Facebook 08.11.2016
    Glaubt denn irgendjemand im ernst, dass diese und aller anderen ähnlichen Sendungen nicht inszeniert sind?