Roman Kilchsperger über Moneygirl Milo Moiré «Angezogen hat sie mich nicht so beeindruckt»

Früher posierten sie mit dem Köfferli fürs SRF, heute arbeiten sie als Model, suchen beim «Bachelor» ihren Traummann oder werden zur nackten Performance-Künstlerin. Die aussergewöhnlichsten Karrieren der Moneygirls!

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Der Bachelor fummelt trotz Freundin mit Busen-Céline & Co. «Es ist nicht...
2 «Bachelor»-Porno Das sagt Busen-Céline zur «Nacht der Rosetten»
3 «Ich hatte Angst» Schwangere Mimi Jäger im Notfall

People Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
18 shares
Fehler
Melden
... Roman Kilchsperger und ... play
Moderator Roman Kilchsperger: «Ich hatte mehr als 100 Moneygirls.» Blick/Sabine Wunderlin

Sie sehen gut aus, können in die Kameras lächeln und freuen, sich ein Teil der glitzernden TV-Welt zu sein. Für die SRF-Moneygirls war der Auftritt in Roman Kilchspergers (45) Quizshow «Deal or no Deal» oft der erste Schritt ins Rampenlicht. «Ich hatte mehr als 100 Moneygirls» erklärt der Moderator gegenüber BLICK.

Nacktkünstlerin Milo

Milo Moiré (32) war eine davon! 2004 posierte sie mit blonder Perücke und dem Geld-Köfferli in der Sendung. Ein Jahr später gewann sie den Schönheitswettbewerb zur Miss Bodensee. Heute macht die schöne Schweizerin als Nacktkünstlerin von sich reden. Legendär: Ihre Plop Egg-Performance, bei der sie mit Farbe gefüllte Eier aus ihrer Vagina auf eine Leinwand plumpsen lässt. «Angezogen hat sie mich nicht so beeindruckt», erklärt Kilchsberger augenzwinkernd.

Model in Asien

Auch Nathalie Passaya (26) war einst ein Moneygirl. Heute reist die Tochter eines Schweizers und einer Thailänderin zwischen der Schweiz und Asien hin und her und arbeitet erfolgreich als Model. Sie macht Werbung für Clear-Shampoo in Thailand, für Axe-Duschgel in Korea und für Palmolive-Seife in Pakistan.

Bachelor-Girls

Und auch beim «Bachelor» tummeln sich ehemalige Geldkoffer-Girls. So fand zum Beispiel die Schweiz-Inderin Dunja Rubina ihren Weg zurück ins TV, als sie den damaligen ­Bachelor Vujo Gavric (30) erobern wollte.

Und auch der erste Bachelor der Schweiz, Lorenzo Leutenegger (32), bekam ein Moneygirl vorgesetzt: Corinne Müller (28) alias Cam - die sogar die letzte Rose des Jungesellen ergatterte. Die Beziehung des TV-Paares ging allerdings in die Brüche.

Cam ist inzwischen mit dem Fotografen Joel Cartier verlobt und beflügelte sogar in einem TV-Werbespot als Engel für einen Erotik Markt die Fantasie. Roman Kilchsperger stellt lachend fest: «Aus meinen Moneygirls wird was!» (paf)

Publiziert am 29.01.2016 | Aktualisiert am 30.01.2016
teilen
teilen
18 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS