Anita Mustafa war zu schüchtern: Das Aus für Miss graue Maus

Vorbei der grosse Missen-Traum. Kandidatin Anita Mustafa musste gestern Abend als erstes ihre Koffer packen.

  • Publiziert: , Aktualisiert:

Der Aufgabe nicht gewachsen, zu schüchtern. Anita Mustafa (18) ist die erste Leid­tragende des neuen Miss-Schweiz-Wahlverfahrens. Die Beauty aus Renens VD flog gestern aus der ersten TV-Show. «Ihr hat die Schlagfertigkeit und die Kraft gefehlt, mit Stress umzugehen», urteilt Ex-Miss-Schweiz Christa Rigozzi (30). Und Co-Coach Fiona Hefti (32) meint: «Anita ist etwas jung und schien der Aufgabe zu wenig gewachsen.»

Anita selbst ist etwas traurig über ihr frühes Aus, «aber so sind nun mal die Spielregeln», sagt sie. «Jetzt konzentriere ich mich auf die Matura und das folgende Praktikum mit behinderten Kindern.» Den Modeltraum hat sie aufgegeben. «Dafür bin ich zu klein», so die 1,68 m grosse Schönheit aus dem Welschland.

Miss-Schweiz-Kandidatin Dominique und ihr Freund im Test

Top 3

1 Tatjana Basevic macht die Ente Diese Miss spürt den Rigozzi-Effektbullet
2 Ihr Steven wechselt zu Hoffenheim Die Deutschen sind scharf auf unsere...bullet
3 Das Tattoo-Geheimnis von Whitney Toyloy Fünf Schwalben für einen Pobullet

People Schweiz