Margarita Louis-Dreyfus (53) & Philipp Hildebrand (52) in froher Erwartung: Zwei Mädchen!

Welch eine Überraschung! Ex-Nationalbank-Chef Philipp Hildebrand und Margarita Louis-Dreyfus sind im Baby-Glück. Dieses wird jetzt noch gekrönt: Die beiden erwarten Zwillinge.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 «Elite»-Finalist Armin Kajevic nahm zwanzig Kilo ab «Sie nannten mich...
2 BLICK schickt 220 Frölein Marty zu Trauffers Riesenparty Finden Sie...
3 Rigozzi trifft TV-Star in Los Angeles Bei diesem Doc wird Christa...

People Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
27 shares
Fehler
Melden

Sie sind das Glamour-Paar der Schweiz: Rohstoff-Königin Margarita Louis-Dreyfus (53) und Ex-Nationalbankpräsident Philipp Hildebrand (52). Nun ist ihr Glück perfekt. BLICK weiss: Das Paar erwartet Zwillinge. Die beiden Mädchen sollen im April auf die Welt kommen.

Angeblich gefunkt hat es zwischen Hildebrand und Louis-Dreyfus beim World Economic Forum (WEF) in Davos im Ja­nuar 2013. Damals mussten die Verliebten ihre Gefühle noch verstecken, denn der Ex-Notenbanker trug noch einen Ehering. Im Mai trennte er sich von seiner Gattin, der Kunsthändlerin Kashya (54).

Philipp Hildebrand wie Margarita Louis-Dreyfus, zwei Menschen, die sich offenbar gefunden haben, zwei mit nicht alltäglichem Vorleben.

Hildebrand ist heute Vize beim US-Finanzgiganten Blackrock, Ex-Präsident der Schweizerischen Nationalbank (SNB), gefragter Redner am WEF. Der Banker, im luzernischen Horw aufgewachsener Ex-Spitzenschwimmer, lebt in London. Landesweit bekannt wurde er durch seine Hauptrolle in einem der spektakulärsten Skandale der Schweizer Wirtschaftsgeschichte. Am 9. Januar 2012 musste Hildebrand, der als SNB-Präsident einen guten Job gemacht hatte, zurücktreten. Er stolperte über Devisengeschäfte seiner eigenen Familie. Seine damalige Ehefrau kaufte über ein gemeinsames Konto US-Dollar. Das war am 15. August 2011. Ein paar Wochen später, am 6. September, führte Hildebrand den Euro-Mindestkurs von 1.20 Franken ein. Als dieser Fauxpas durch Indiskretion publik wurde, stritt der Notenbanker zuerst ab, davon gewusst zu haben. Später liess ein ­E-Mail den gegenteiligen Schluss zu.

Er wolle sich jetzt wieder mehr Zeit für die Familie nehmen, sagte Hildebrand nach seinem Rücktritt. Doch die Ehe mit Kasyha hielt nach der Devisenaffäre nur noch gut ein Jahr. Dann ging sie in Brüche – ein Schlag, besonders für die gemeinsame Tochter Natalia (15). Seit Mai 2013 leben die Hildebrands offiziell getrennt. Mit Natalia verbindet den Banker aber immer noch ein inniges Verhältnis. Oft werden die beiden zusammen im Londoner Hyde Park gesichtet.

Mit ein Grund für die Trennung von Kashya war offensichtlich eine andere Frau: Margarita Louis-Dreyfus, geborene Bogdanova, aufgewachsen im russischen St. Petersburg. Ende der 80er-Jahre hatte sie einen Schweizer geheiratet und zog in die Schweiz. Die Ehe hielt nur eineinhalb Jahre. Bereits 1989 traf sie den französischen Geschäftsmann Robert Louis-Dreyfus († 63). Der Harvard-Absolvent sanierte den Sport­artikelhersteller Adidas, kaufte den Fussballklub Olympique Marseille, übernahm die Führung des Familienunternehmens Louis Dreyfus und baute dieses zu einem der grössten Rohstoffunternehmen der Welt aus. Margarita und Robert heirateten 1992, die beiden haben drei Söhne, Eric (23) und die Zwillinge Maurice und Kirill (18). Nachdem Robert Louis-Dreyfus 2009 an Leukämie gestorben war, übernahm Margarita Olympique Marseille und sicherte der Familie die Kontrolle über die Louis Dreyfus Holding. Der Name Robert Louis-Dreyfus tauchte jüngst in der Fifa-Affäre um die WM-Vergabe 2006 an Deutschland auf. Es soll eine Zahlung von 6,7 Millionen Euro über Fifa-Konten an Louis-Dreyfus geflossen sein. Das Geld hatte der Adidas-Chef zuvor dem Deutschen Fussballbund vorgeschossen.

Lange unternahmen Hildebrand und Louis-Dreyfus alles, um nicht gemeinsam fotografiert zu werden. Erst beim WEF im Januar dieses Jahres in Davos standen die beiden bei einem Konzert von Andrea Bocelli zu ihrer Beziehung. Nun krönen sie ihre Liebe mit gemeinsamen Zwillingen.

Publiziert am 30.12.2015 | Aktualisiert am 30.12.2015
teilen
teilen
27 shares
Fehler
Melden