Für sechseinhalb Millionen Udo Jürgens' Zumiker Villa steht zum Verkauf

Fast 20 Jahre lebte der Entertainer in der Villa im Zürcher Zumikon. Beinahe zwei Jahre nach seinem Tod steht das Haus jetzt zum Verkauf.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Angriff auf schwangere Christa als Fake entlarvt «Der Scherz ist ausser...
2 Von der Vize-Miss zur Star-Bloggerin So glamourös ist Xenias Arbeitstag
3 Dominique Rinderknecht zog bei Goek aus Aber die Freunde teilen sie...

People Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Kellerpool samt Gegenstromanlage, Cheminée-Zimmer, Sauna und ein grüner Garten: Die Villa des verstorbenen Entertainers Udo Jürgens (†80) ist ein Traumhaus. Jetzt steht das Anwesen an der Goldküste für ungefähr sechseinhalb Millionen Franken zum Verkauf

Die Immobilien-Firma «Walde & Partner» bewarb das Haus auf ihrer Internet-Seite laut der «Bild» als ein «stilvolles Anwesen im gut besonnten, gehobenen Wohnquartier». Inzwischen ist das Inserat aber schon wieder von der Website verschwunden. Ist es etwa schon verkauft?

Das Einzige was an dem Haus fehlt, ist ein Seeblick. Deshalb kaufte sich Jürgens auch zwei Jahre vor seinem Tod eine zweite Villa in Meilen bei Zürich. 

Auch harte Zeiten in Zumikon

Der Sänger erlebte in Zumikon nicht nur gute Zeiten. Eigentlich wollte er hier mit seiner zweiten Ehefrau Cornelia Reinhold (57) glücklich werden, die Ehe brach aber auseinander und Cornelia zog bald schon wieder aus. 2006 liess sich das Paar scheiden. Kurz vor seinem Tod kam es ausserdem zum grossen Schock, als Einbrecher in sein Haus stiegen und seinen Tresor aufbrachen. Jürgens verlor durch den Einbruch seine wertvolle Uhren-Sammlung. 

Jürgens blieb der Gemeinde verbunden

Schlussendlich war der Entertainer in der Schweiz aber sehr glücklich. Neben seiner Villa in Zumikon besass Jürgens ein Penthouse mitten in Zürich. Am Bellevue über dem Kino Corso feilte der Sänger an neuen Songs, führte Interviews und holte sich Inspiration aus dem Zürcher Stadtleben. «Zürich ist ein Hort der Kreativität», schwärmte die Musiklegende über die Limmatstadt. Auch Zumikon blieb Jürgens bis zu seinem Tod verbunden. 2007 drückte er seine Dankbarkeit an die Gemeinde mit einem Gratiskonzert am Zumi-Fest aus. Im Anschluss daran erhielt er seine Schweizer Staatsbürgerschaft. Nun können neue Bewohner ihr Glück in der beschaulichen Gemeinde finden. (klm)

Publiziert am 23.09.2016 | Aktualisiert am 23.09.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden