Electro-Pop-Duo spielt nach 40 Jahren erstmals in der Schweiz Hello Yello!

Sie revolutionierten die Musik, gaben aber jahrzehntelang keine Konzerte. 38 Jahre nach ihrer Gründung kündigen Dieter Meier und Boris Blank nun die allererste Yello-Show in der Schweiz an.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 «F*ck», «Sch****e», «Huere Tubel» Auf dem «Bestatter» lastet ein Fluch
2 Snapchat-Video «Bachelor»-Céline gibt ein Hand-Solo
3 Tobias Müller ins SRF-Spätprogramm verdonnert Einstein hat jetzt...

People Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
16 shares
Fehler
Melden

Die Elektropioniere Yello geben fast 40 Jahre nach der Gründung ihr erstes Konzert in der Schweiz: Sie treten am 30. November 2017 im Zürcher Hallenstadion auf. «Wir staunen selbst ein bisschen über unseren Übermut», sagt Boris Blank (64). «Wenn mir einer damals prophezeit hätte, dass wir als rüstige Frührentner mit Yello noch eine Bühne erklimmen, hätte ich ihn als Spinner abgetan.»Yello gehören zu den erfolgreichsten Schweizer Kulturexporten.

Dieter Meier und Boris Blank (r.) spielen am 30. November 2017 im Zürcher Hallenstadion. play

Dieter Meier und Boris Blank (r.) spielen am 30. November 2017 im Zürcher Hallenstadion.

Michael Wifling

Songs wie «Oh Yeah» (1985) und «The Race» (1988) landeten weltweit in den Charts und wurden in unzähligen Serien («The Simpsons»), TV-Spots (Audi) und Kinofilmen («Ferris Bueller’s Day Off») verwendet. Konzerte zu geben, schloss das Duo stets aus. Blank leidet an einer Art Auftrittsangst. Die hat er nun überwunden. Nach einigen Jahren Pause feierten Yello diesen Sommer ein Comeback. Ihre CD «Toy» landete auf Platz eins.

«Jetzt bleiben wir erst mal cool»

Vom Erfolg angespornt, spielten sie Ende Oktober ihre ersten Konzerte in Berlin. Neben den beiden Zürchern standen 14 Livemusiker auf der Bühne. Diese vier Abende seien ein Experiment gewesen, sagt Dieter Meier. «Wir wussten nicht, ob unsere elektronische Musik mit Instrumenten gespielt werden kann, ohne dass sie ihren Charakter verliert.» Publikum und Kritiker waren begeistert. Ein bisschen nervös seien sie schon vor ihrem ersten Heimspiel, räumen beide Musiker ein. «Aber bis dahin dauert es noch ein bisschen», meint Boris Blank. «Wir haben so lange gewartet, jetzt muss man auch nichts mehr überstürzen. Jetzt bleiben wir erst mal cool.»

Dieter Meier und Boris Blank spielen am 30. November 2017 im Zürcher Hallenstadion. Der Ticketcorner-Vorverkauf startet am Dienstag, 19. Dezember, um 17 Uhr.

Publiziert am 19.12.2016 | Aktualisiert am 19.12.2016
teilen
teilen
16 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS