Die beste Freundin schnappte ihr Janosch weg Jetzt mal ehrlich, Vesna ...

Sie musste gestern tatenlos zusehen, wie sich ihre beste Freundin Bachelor Janosch schnappte. Dennoch will Verliererin Vesna nicht eifersüchtig sein.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Sie hat einen neuen Job Sara machts als Schuh-Sheriff
2 Sänger Pippo Pollina kam vor 29 Jahren in die Schweiz «Es braucht...
3 «Auf und davon»-Auswanderer mit Startschwierigkeiten «Wir waren am...

People Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
3 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden

Traute Dreisamkeit beim «Bachelor» – ganz ohne Eifersucht und Neid. Gestern Abend vergab 3+-Junggeselle Janosch Nietlispach (28) seine letzte Rose an die Zürcher Sachbearbeiterin Kristina (22). Während sie im siebten Himmel schwebt, guckt ihre beste Freundin Vesna (24) in die Röhre. Blöd: Beide Frauen hatten dem Bachelor vor laufenden Kameras ihre Liebe gestanden.

Freundschaft ist stärker als Liebe: Vesna gönnt Kristina den Bachelor play
Endlich dürfen sie zueinander stehen: Bachelor Janosch (28) und seine Gewinnerin Kristina (22) gestern am finalen Public Viewing im Zürcher Kaufleuten.  Thomas Lüthi

 

Von Eifersucht will Verliererin Vesna aber nichts wissen. «Mir geht es super, obwohl ich keine Rose bekommen habe. Acht von neun Rosen ist doch auch nicht schlecht», witzelt sie gut gelaunt. Und schwärmt: «Dass wir uns zu dritt so gut verstehen, ist das Schönste, was es gibt.»

Freundschaft ist stärker als Liebe: Vesna gönnt Kristina den Bachelor play
Der Bachelor knutschte im TV auch mit Vesna. Screenshot 3+

 

«Unsere Freundschaft funktioniert»

Sie verstehe zwar, dass für viele nicht nachvollziehbar sei, wie locker sie mit der Situation umgehe. «Ich kann mir schon vorstellen, dass die Leute da skeptisch reagieren», sagt sie. Und säuselt: «Aber ich verstehe nicht wieso. Unsere Freundschaft funktioniert wirklich.»

Freundschaft ist stärker als Liebe: Vesna gönnt Kristina den Bachelor play
Fies: Kristinas beste Freundin Vesna ist die grosse Verliererin. Screenshot 3+

 

Mit Kristina und Janosch gehe sie denn auch regelmässig in den Ausgang und amüsiere sich prächtig. Da hat Kristina wahrlich die beste Freundin gefunden.

Beziehungsexpertin Caroline Fux ordnet die Freundschaft ein. Geri Born

Nachgefragt bei BLICK-Psychologin Caroline Fux (35)

Frau Fux, Kristina und Vesna betonen, dass sie immer noch dick befreundet sind, obwohl sich Kristina den Bachelor geschnappt hat. Kann eine Freundschaft den Kampf um einen Mann überstehen?
Mit dem Ende der Show endet für alle Beteiligten eine Extremsituation. Jetzt werden die Karten neu gemischt. Es wird sich zeigen, was bleibt: Eine Beziehung? Die Freundschaft? Nichts? Beides? Theoretisch ist alles möglich, wenn die Beteiligten wohlwollend sind und eine Portion Glück haben.

 

Vesna war richtig verliebt in Janosch. Wie entliebt man sich? Geht das überhaupt?
Enttäuschungen gehören zum Leben dazu, und fast jeder muss in der Liebe ab und zu Tiefschläge überwinden. Zeit ist das beste Heilmittel, gepaart mit Ablenkung und Streicheleinheiten für die Seele.

 

Kurz vor dem Ende der Sendung hat Janosch noch mit beiden geknutscht. Was sagt uns das über Janosch und die Freundinnen, die behaupten, das sei kein Problem?
Die Sendung ist auf genau solche Situationen ausgelegt. Dessen mussten sich alle von Anfang an bewusst sein. Im normalen Alltag wäre die Datingphase wohl anders verlaufen.

 

Die Frauen behaupten, nicht eifersüchtig zu sein. Böse Zungen sagen: Ohne Eifersucht keine echte Liebe.
Komplett egal sollte einem natürlich nicht sein, was der Partner so treibt. Aber Liebe ist auch grosszügig, und sie versteht Spass. Die Show hat für die beiden wohl als solchen angefangen. Jetzt muss der Alltag zeigen, was draus wird.

 

Laut Vesna sind die drei ein super Gespann und ziehen gemeinsam um die Häuser. Kann das langfristig gut gehen?
Das hängt davon ab, wie sich die Beziehungen entwickeln und ob sich Vesna aus ihrer Verliebtheit lösen kann. Es ist ein tolles Gefühl, geliebte Menschen miteinander glücklich zu sehen, aber ein grässliches, wenn man eifersüchtig bleibt.

Publiziert am 06.12.2016 | Aktualisiert am 16.12.2016
teilen
teilen
3 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

5 Kommentare
  • drafi  schweizer aus berg
    06.12.2016
    habe noch nie eine dieser Sendungen gesehen, jeweils nur die Vorspanns während den Reklameminuten, mir hat das genügt, was da abgeht ist doch schon fast wie Pornographie, einfach ohne Geschlechtsverkehr vor der Kamera, ich frage mich auch immer warum man dafür den Bachelor machen muss, das Drehbuch ist eh vorgeschrieben, die Damen müssen das ja alles mitmachen, da könnte auch Dachdeckermeister Müller aus Voralpsee mitmachen
  • Adrian  Züger 06.12.2016
    Da Janosch nichts gegen einen Dreier hat wie er ja in der Sendung bewiesen hat kann er ja beide nehmen und alle sind zufrieden
  • Susana  Ilic 06.12.2016
    Der Liebe Janoschka kann jetzt wann immer er auch will einen 3er geniessen.
    Bin auch eine Serbin und wenn ich da mitgemacht hätte und meine Eltern hätte das gesehen und müssten vor Freunden und Verwanten gerade stehen mein Vater hätte mit mir kurzen prozess gemacht erlich. Was habem die zwei für Eltern
  • Benedikt  Richter aus Bern
    06.12.2016
    Glaube der Janosch leidet an einer Geschmacks
    Verstauchung.
    Ist ja alles vorgeschrieben im Drehbuch.
    Billiger gehts nicht.
    • Frank  Mullner 06.12.2016
      Dann leidet ja aber nicht Janosch an einer Geschmacksverstauchung sondern der Drehbuchautor. Es erscheint mir, dass die Sendung genau auf Leute wie Sie zugeschnitten ist.