Liken Sie Blick auf Facebook

Der «Schnurri der Nation» ist verliebt: Benis Beuteschema

«Beni National» ist frisch verliebt. Der SRF-Sportkommentator zeigt zum ersten Mal seine neue Partnerin. Auffällig: Sie gleicht seiner letzten.

  • Publiziert:

Mit 64 Jahren reduziert Beni Thurnheer sein Pensum beim Schweizer Fernsehen: «Benissimo» wurde letztes Jahr abgesetzt, beim Sport moderiert Beni nur noch wenige Spiele. Zeit für eine neue Liebe – und die zeigt Beni Thurnheer jetzt zum ersten Mal: Kathrin Hildebrand (56) ist Lehrerin und wohnt in der Ostschweiz. Beni: «Wir sind nun bereits mehr als ein halbes Jahr glücklich zusammen. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.»

Ein Jahr nach der Trennung von Daniella (63), 2009, sagte er: «Ich suche nicht aktiv. So passierte es auch bei meiner Ex-Frau. Ich traf sie, es passte, wir heirateten. Vielleicht passierts wieder – oder nicht. Beides ist gut.» Nun ists passiert! Und Beni Thurnheer bleibt seinem Beuteschema treu: Daniella und Kathrin haben beide blondes Haar, blaue Augen und ein sympathisches Lächeln. Seine Traumfrau beschrieb Beni vor drei Jahren in einem Blick-Interview so: «Sie sollte älter als 30 sein und nichts mit meinem Job zu tun haben.» Passt!

Alle Kommentare (1)

  • Alexa  Baumann , Glarus , via Facebook
    Viel Glück Beni Thurnheer. Verzichten Sie aufs Sportpanorama und lassen dort die Jungen ran und geniessen Sie die Zeit mit Ihrer neuen Freundin. Aber bitten bleiben Sie uns als Fussballspiel Kommentator noch lange erhalten. Sie sind da nach wie vor mit Abstand der beste in der Schweiz.

Top 3

1 Fieses Spiel mit Larissa Werner Miss-Kandidatin als Negerin beschimpft!bullet
2 Zoe Scarlett im «G&G»-Quiz «Mein erstes Mal hatte ich mit 18»bullet
3 «Grosse Ehre» Baschi heizt Gotthard ein!bullet

People Schweiz