Das sind die sechs Schweizer ESC-Finalisten Die Jury hat ein Auge für Talente

So schön war der Schweizer ESC noch nie: Die sechs Finalisten der Entscheidungsshow von nächstem Februar stehen fest. Gucken erlaubt!

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Heute singen zwei Zürcherinnen bei «DSDS» Bohlen «sagt immer so gemeine...
2 Model Anja Leuenberger muss mit Polstern nachhelfen Alles fürn A****!
3 Bayrischer Filmpreis Bruno Ganz mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet

People Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Die sechs Schweizer ESC-Finalisten stehen fest. Freschta aus Turgi AG singt «Gold», Ginta Biku aus Lugano TI «Cet air la», Michèle aus Lampenberg BL präsentiert «Two Faces», Nadya aus Grabs SG «The Fire In The Sky», Shana Pearson aus Lausanne VD kommt mit «Exodus» und die dreiköpfigen Timebelle aus Bremgarten bei Bern überzeugten mit «Apollo». Alle Acts zeigen ihre Beiträge in der «ESC 2017 – Entscheidungsshow» am Sonntag, 5. Februar 2017 live.

Auffallend: Die Mehrheit der Schweizer Palette besticht nicht nur durch schöne Klänge, sondern vor allem durch gutes Aussehen. Wie kommts? Erstmals wurden die Teilnehmer ausschliesslich von einer 19-köpfigen Jury ausgewählt. Die hat offenbar ein Auge für Talente! 

Anders in der Liveshow - da entscheidet allein das Fernsehpublikum via Televoting, wer die Schweiz 2017 am «Eurovision Song Contest» in der Ukraine vertreten soll. (meg)

 

Welcher ESC-Act ist der heisseste?»

  • 13,3% Freschta aus Turgi AG
  • 32,1% Ginta Biku aus Lugano TI
  • 25,0% Michèle aus Lampenberg BL
  • 7,1% Nadya aus St. Gallen
  • 12,2% Shana Pearson aus Lausanne VD
  • 10,2% Timebelle aus Bremgarten bei Bern
Publiziert am 05.12.2016 | Aktualisiert am 15.12.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS