Cook gibt Furrer Rückendeckung bei Schwulen-Schelte «Ronja hat recht! Ist einfach so!»

Ronja Furrer klagt, sie sei in den Augen schwuler Modechefs zu dick für den Laufsteg. Kerstin Cook ist ihrer Meinung.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Frohe Botschaft zum Nationalfeiertag Polo zurück im Leben
2 Der nächste Schweiz-Fail Xenia zeigt die falschen Hügel
3 Ernährungsberaterin über Anja Leuenbergers Vegan-Tipps «Sie sollte...

People Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
16 shares
Fehler
Melden

Nach ihrer Schwulen-Schelte nimmt Kerstin Cook (26) ihre Model-Kollegin Ronja Furrer (24) in Schutz. Die Ex-Miss Schweiz 2010 postete den Blick-Artikel auf ihrer Facebook-Seite, in dem Furrer erklärt, sie sei zu dick für den Laufsteg.

Dort nennt sie auch gleich den Grund für den Magertrend in der Modebranche: «Fast alle, die etwas zu ­sagen haben in diesem Business, sind schwule Männer.» Sie ist der Meinung, dass daher auch die Vorliebe für Teenager auf dem Catwalk stammt. «15-jährige Mädchen haben noch diesen knabenhaften Körper.»

«Ronja hat recht! Ist einfach so!», schrieb Kerstin Cook auf ihre Facebook-Seite. play
«Ronja hat recht! Ist einfach so!», schrieb Kerstin Cook auf ihre Facebook-Seite. Screenshot Facebook

Cook hat ihren Kommentar bereits gelöscht

Nun erhält das Model, das einen Hüftumfang von 90 Zentimeter statt der geforderten 86 Zentimeter hat, prominente Unterstützung für ihre Aussage. Kerstin Cook schrieb zu ihrem Facebook-Eintrag: «Ronja hat recht! Ist einfach so!» Doch inzwischen ruderte Kerstin Cook wieder zurück. Auf ihrem Profil ist nur noch der verlinkte Artikel zu sehen – ihren Kommentar dazu hat sie bereits wieder gelöscht. Für ein weiteres Statement war die Luzernerin heute nicht zu erreichen. (meg/paf)

Publiziert am 20.01.2016 | Aktualisiert am 12.06.2016
teilen
teilen
16 shares
Fehler
Melden