«Bachelor»-Finalistinnen warnen Janosch «Arina war schon zwei Mal verlobt!»

Wenn es um das Herz von Bachelor Janosch geht, kennen die drei Finalistinnen kein Pardon. Jetzt enthüllen die Freundinnen Vesna und Kristina: «Arina war schon zwei Mal verlobt!»

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Meet & Greet in Zürich Wer will Milo Moiré die «Hand» schütteln?
2 Solothurner-Filmtage-Direktorin gibt Tipps zum Kuscheln Diese Filme...
3 Sänger Pippo Pollina kam vor 29 Jahren in die Schweiz «Es braucht...

People Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
2 shares
Fehler
Melden

Es herrscht Krieg im «Bachelor»-Camp! Vor der Vergabe der letzten Rose heute Abend zicken die drei Finalistinnen nicht mehr rum. Jetzt werfen sie mit Dreck. «Arina macht Janosch etwas vor», lästerte Einkaufsmanagerin Vesna (24) gestern im SonntagsBlick. Und ihre beste Freundin Kristina (22) doppelte nach: «Sie war die unbeliebteste Person am Set.» Das liess die gebürtige Russin nicht auf sich sitzen. «Die sind unter meinem Niveau und neidisch, weil ich mehr Stil habe.»

«Die baggert jeden an, der nach Geld riecht»

Den Freundinnen aus Zürich geht das zu weit. «Sie hat sich mit den falschen zwei Serbinnen angelegt», wettert Vesna. «Es wird Zeit, dass Janosch erfährt, was für ein Mensch Arina wirklich ist.»

In den sechs Wochen Dreharbeiten in Thailand, Dubai und Oman hätten sie die Soziologiestudentin von ihrer privaten Seite kennengelernt – und durchschaut. «Sie war schon zwei Mal verlobt», lässt Kristina die Bombe platzen. «Einmal sogar mit einem 50-Jährigen! Die baggert jeden an, der nach Geld riecht!»

Dass Janosch Arina ins Finale gewählt hat, kann sie nicht nachvollziehen. «Sie hat null Ausstrahlung, nur diesen Nimm-mich-Blick.» Dennoch behaupte Arina, mehr Stil zu haben als Vesna und sie zusammen. «Anfang zwanzig habe ich lieber einen Dreier im TV als zwei geplatzte Verlobungen», so Kristina in Anlehnung an die Liebesnacht mit Freundin Vesna und Rosenkavalier Janosch.

«Er war ganz bestimmt kein Sugardaddy»

Und was sagt Arina zu den Golddigger-Vorwürfen? «Es stimmt, ich war einmal verlobt, und er war etwas älter.» Wie alt genau, will die 23-Jährige nicht verraten. «Aber er war ganz bestimmt kein Sugardaddy!»

Wem Bachelor Janosch seine letzte Rose gibt, sehen die Zuschauer heute Abend auf 3+.

Publiziert am 05.12.2016 | Aktualisiert am 06.12.2016
teilen
teilen
2 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS