35 Jahre nach der Horror-Ehe mit Ike Tina wagts nochmal!

Es ist die Krönung ihrer Liebe: Tina Turner (73) und ihr Lebenspartner Erwin Bach (57) geben sich nach 27 gemeinsamen Jahren das Jawort.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Dominique Rinderknecht lebt nach Liebes-Aus bescheiden Von der...
2 Angriff auf schwangere Christa Ist dieses Video echt?
3 Angriff auf schwangere Christa als Fake entlarvt «Der Scherz ist...

People Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
13 Kommentare
Fehler
Melden

Rocksängerin Tina Turner und Musikmanager Erwin Bach stecken mitten in den Vorbereitungen für das Fest der Liebe, welches auf ihrem Anwesen direkt am Zürichsee stattfinden wird.

Die Einladungen hat das Paar verschickt, inklusive Dresscode für die Gäste: Laut «Glückspost» soll die Gesellschaft ganz in Weiss erstrahlen. Um das leibliche Wohl kümmern sich Tinas persön­liche Liebingsköche Rico Zandonella und Horst Petermann vom Restaurant Rico’s Kunststuben.

Antrag blieb unbeantwortet

Turners Hochzeitseinladung ist für Vertraute eine Überraschung. Noch bis vor zwei Jahren wollte der Superstar nichts von einem Eheschein wissen. Erwin hätte ihr zwar einen Antrag gemacht, «doch ich habe nicht geantwortet», so Turner damals.

Zu traumatisiert war die Ikone von ihrem Ex-Mann Ike (†76): Während der 16 Jahre dauernden Ehe mit dem Soulsänger ging Tina Turner durch die Hölle. Jahrelang misshandelte der drogensüchtige Ike seine Frau. Erst 1976 schaffte Turner es nach einem besonders brutalen Übergriff, die Scheidung einzureichen.

Sie wollte nur noch weg! Um einen Prozess zu verhindern, verzichtete sie sogar auf Unterhalt und die Rechte an der gemeinsamen Musik.

Seit 1986 ein Paar

Befreit vom Kontrollfreak Ike, startete Turner durch und triumphierte mit ihrem Album «Private Dancer» weltweit in den Hitparaden. Auf diesem Karrierehöhepunkt lernte sie 1986 den deutschen Musikmanager lieben, zog mit ihm 1995 in die Schweiz.

«Es war schwierig, mich erneut so zu binden. Er ist der erste Mann, mit dem ich nach meiner Ehe wieder zusammenlebte», sagte Turner.

Jetzt sei sie angekommen. «Ich bin glücklicher, als ich es mir jemals erträumt hätte», schwärmte die Sängerin erst kürzlich. Zwei Dinge fehlen ihr aber noch: die definitive Einbürgerung in der Schweiz – und der Ehering am Finger. Beides ist nur noch eine Frage der Zeit.

Publiziert am 21.03.2013 | Aktualisiert am 20.03.2013
teilen
teilen
0 shares
13 Kommentare
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

13 Kommentare
  • Beat R.  Portmann , via Facebook 21.03.2013
    ich durfte mit den Beiden im Jahr 2000 anlässlich dem Auftritt von Tina im Letzigrund, auf Einladung von Tina in Zürich gemeinsam Dinieren. JA! Die Zwei! Das passt schon lange! Alles Gute Ihr Beiden!
  • Christian  Dürig aus Bern
    21.03.2013
    Zur kommenden Hochzeit wünsche ich Tina Turner nur das Beste. Der Tag "Rockröhre" wird sicher verschwinden und mit "Souldiva" ersetzt werden. Die schönsten Balladen kommen auf uns zu. Ich danke Ihnen schon zum Voraus für die Köstlichkeiten. Crigs
  • Daniel  Egger aus Reinach
    21.03.2013
    Schön zu hören, ich wünsche ihr ein schönes Fest und alles Gute. Was mich irritiert ist die Tatsache dass sie noch keinen Schweizer Pass besitzt, ist doch normalerweise kein Problem in der Schweiz, scheinbar nicht für alle.
    • Albert  Funk 21.03.2013
      Tina Turner hat den Schweizer Pass und sie hat ihren US Pass
      abgegeben, finde ich super.
  • Paulo  Suizo , via Facebook 21.03.2013
    tina turner hat so viele menschen mit ihrer musik glücklich gemacht, wenn sie nun in der schweiz mit erwin bach glückliche schweizerin ist, kann ich ihr nur viel glück wünschen auf ihrem letzten lebensabschnitt.
  • Thierry  Heeb , via Facebook 21.03.2013
    Es gibt wohl selten Menschen die ihr Glück so verdient haben wie Miss Turner! Viva Tina Turner!!!