Weil Prinz George Roger Federer mit Blumen bewerfen könnte Die Queen hat Angst vor Pippas Hochzeit

Im Frühling tritt Pippa Middleton vor den Traualtar. Doch der freudige Tag bereitet Königin Elizabeth II. schon jetzt Kopfzerbrechen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Er bedrohte seine Freundin mit einer Waffe Meghan Markles Bruder wurde...
2 Nationalhymne, Nachfolge, neues Geld Stirbt die Queen, wird alles anders
3 Weil sie nachts im Palast herumspaziert Wachmann erschiesst beinahe...

Royals

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
30 shares
Fehler
Melden

Im Mai ist es so weit: Pippa Middleton (33) und ihr Liebster, Finanzmanager James Matthews (41), geben sich das Jawort.

Und genau dieser Tag bereitet dem britischen Königshaus Kopfzerbrechen. Denn Queen Elizabeth II. (90) hat keinerlei Einfluss auf den Ablauf der Feier und die Gästeliste. Sollte die Feier der jüngeren Schwester von Herzogin Kate (34) ausarten, würde das ein schlechtes Licht auf den Palast werfen. Ein Mitarbeiter des Buckingham-Palastes verriet dem deutschen Magazin «Gala», dass die Königin die Vorbereitungen zu diesem riesigen Society-Event «sehr besorgt» beobachte.

Sorgt Spencer auf der Party für Krawall?

Denn die «doch sehr bunte Familie» des Bräutigams, wie der Insider die Familie von Matthew bezeichnet, könnte für einen Eklat sorgen – allen voran Spencer, der Bruder und Trauzeuge des Bräutigams. Der Reality-Star der Soap «Made In Chelsea» prahlte schon damit, dass er mehr als 1000 Frauen im Bett hatte, und ist bekannt für sein ausschweifendes Partyleben. Auch seine Drogenvergangenheit ist kein Geheimnis.

Auch als Teilnehmer des britischen Dschungelcamps «I’m A Celebrity – Get Me Out Of Here!» sorgte Spencer Matthews für Schlagzeilen: Er schmuggelte Steroide ans Set und flog daraufhin aus der Show. 

Pippas Brautkleid sorgt für Stirnrunzeln 

Auch um Pippas Brautkleid macht sich die Queen angeblich grosse Sorgen. Eine Freundin verriet der Zeitschrift: «Pippa hat eine sehr genaue Vorstellung, wie ihr schönster Tag ablaufen soll.» Sie wünscht sich ein sexy Kleid mit einem tiefen Ausschnitt. Schon bei der Hochzeit ihrer Schwester Kate hat Pippa mit ihrem knackigen Füdli allen die Show gestohlen. Diesmal will sie wohl ihre Vorderseite betonen.

Wird George die Gäste mit Blumen bewerfen?

Da dürften die zwei kleinen Wirbelwinde, Prinzessin Charlotte (1) und Brüderchen Prinz George (3), wohl das kleinste Problem der Königin sein – denn die beiden Kinder von Kate und Prinz William (34) sollen als Blumenkinder beim Einzug in die St. Mark’s Church in Englefield Rosenblätter verstreuen.

Die Queen fürchte nun, dass George seinen Onkel Prinz Harry (32) oder Tennisstar Roger Federer (35) mit Blumenblättern bewerfen könnte. Doch so herzig wie das Geschwisterpaar ist, wird ihnen das sogar ihr Urgrosi verzeihen.

Offizielles Beziehungs-Statement von Prinz Harry

Und wer weiss – vielleicht steht sogar bald eine royale Hochzeit an. Schliesslich bestätigte der Kensington-Palast am Dienstag in einer offiziellen Erklärung die Beziehung zwischen Prinz Harry (32) und «Suits»-Star Meghan Markle (35). In dem Schreiben zeigt sich der Prinz äusserst besorgt um die Sicherheit seiner Freundin (BLICK berichtete). (paf)

Publiziert am 09.11.2016 | Aktualisiert am 27.12.2016
teilen
teilen
30 shares
Fehler
Melden