Royale Abfuhr Prinz Harry will Meghans Familie nicht treffen

Vor wenigen Wochen zeigten sich Prinz Harry und Meghan Markle erstmals öffentlich als Paar. Jetzt scheint es aber Ärger zu geben im Paradies. Harry weigert sich, Markles Familie kennenzulernen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Er bedrohte seine Freundin mit einer Waffe Meghan Markles Bruder wurde...
2 Nationalhymne, Nachfolge, neues Geld Stirbt die Queen, wird alles anders
3 Weil sie nachts im Palast herumspaziert Wachmann erschiesst beinahe...

Royals

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Seit Prinz Harry (32) die Beziehung zu Meghan Markle (35) offiziell machte, überschlagen sich die Gerüchte. Sogar von Nachwuchs ist schon die Rede. Jetzt erleben die Royal-Fans aber einen Dämpfer: Harry sträubt sich angeblich, die Familie seiner Freundin kennenzulernen.

Markle ist stinksauer

Längst hat die königliche Familie Meghan Markle ins Herz geschlossen, sogar die Queen (90) soll begeistert sein von der US-Schauspielerin. Doch Markles Eltern wollte sich Harry laut «Radar Online» bisher nicht vorstellen.

«Harry weicht dem Thema, endlich Meghans Liebste zu treffen, ständig aus», erzählt ein Insider. Meghan sei deswegen «stinksauer». Er könnte zumindest zum Zmittag vorbei kommen und hätte immer noch weniger Aufwand als Markle. Denn: «Es dauerte mehrere Tage, bis sie das Prozedere auswendig gelernt hatte, um die Queen nur für fünf Minuten zu treffen.»

Sie feierten Weihnachten getrennt

Die Vorschriften des Königshofs waren auch schuld, dass das Paar Weihnachten nicht zusammen verbringen konnte. Da Meghan nicht zum Königshaus gehört, blieb sie in ihrer Wahlheimat Toronto (Kanada), während Harry mit seiner Familie die Feiertage auf Schloss Sandringham verbrachte.

Angeblich will Harry sie zur Wiedergutmachung aber an Silvester besuchen – während auch ihre Mutter bei ihr ist. Damit wäre ein Treffen unausweichlich. (kyn)

Publiziert am 31.12.2016 | Aktualisiert am 15.01.2017
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS