Raubkunst Gestohlene antike Skulptur aus Rom in Amsterdam entdeckt

Amsterdam – Eine in Italien gestohlene antike Skulptur ist in den Niederlanden entdeckt worden. Ein niederländisches Paar hatte die über 1800 Jahre alte Büste der römischen Kaiserin «Julia Domna» bei einem Auktionshaus zum Kauf angeboten, teilte die Polizei am Freitag mit.

In Amsterdam wird gestohlene antike Büste aus Rom entdeckt play
Die gestohlene Büste der Kaiserin Julia Domna ist am Freitag von der Niederlande an Italien zurückgegeben worden. Ein Paar hatte versucht, sie bei einer Auktion zu verhökern. KEYSTONE/EPA ANP/REMKO DE WAAL

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 CIA-Geheimbericht bestätigt Uri Geller hat wirklich paranormale Fähigkeiten
2 Weil er so haarig ist «wie ein Affe» Kader Loth ist scharf auf Markus
3 Heute singen zwei Zürcherinnen bei «DSDS» Bohlen «sagt immer so...

People

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Das Auktionshaus schöpfte aber Verdacht und schaltete die Polizei ein. Der Mann und die Frau müssen sich nun wegen Diebstahls und Hehlerei vor Gericht verantworten. Die Skulptur wurde den italienischen Behörden übergeben.

Die Büste der Kaiserin (170-216) stammt vermutlich aus dem Jahr 200 nach Christus. Sie war aus dem Depot des Museums Villa Adriana in Tivoli bei Rom gestohlen worden. Erst nach einer Meldung der Polizei hatte das Museum den Diebstahl entdeckt. 2012 war die Büste zuletzt ausgestellt worden. (SDA)

Publiziert am 02.12.2016 | Aktualisiert am 02.12.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden