«Man wird nicht reich von der Musik» So wenig verdient Anna Rossinelli

Anna Rossinelli lebt ihren Traum, verzichtet dafür aber auf einiges. Trotz ihres Erfolgs ist die Sängerin nicht auf Rosen gebettet.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Musik Beyoncé hat die meisten Chancen bei MTV
2 Basler Musiker stürmt auf Platz 7 der US-Hitparade DJ Antoine badet im...
3 Basler Musiker stürmt auf Platz 7 der US-Hitparade DJ Antoine badet...

Musik

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
18 shares
Fehler
Melden

«Wir zahlen uns einen Fixlohn von 2'500 Franken im Monat aus. Unabhängig davon, ob es super oder schlecht läuft», verriet Anna Rossinelli (28) gestern im «G&G Weekend». Dazu kommen noch andere Einnahmen hinzu, etwa die Beträge der Suisa. Aber die Baslerin sagt: «Man wird nicht reich von der Musik.»

Grosse Sprünge kann man mit diesem Verdienst nicht machen. «Ich kann gut Geld ausgeben, kann es aber auch gut einteilen», sagt Rossinelli weiter. Muss sie auch. Denn grosse Sprünge kann man mit diesem Verdienst definitiv nicht machen.

Für ihr neues Album «Takes Two To Tango» reiste die Band drei Monate durch Amerika. Finanziert wurde die Reise dank Crowdfunding. 50'000 Franken kamen so zusammen. Dafür wurde sie scharf kritisiert. Es sei jedoch legitim, die Plattform zu nutzen, so Rossinelli weiter. «Wir haben unser ganzes Erspartes in das Projekt investiert. Es reichte einfach nicht. Deshalb sind wir auf Crowdfunding gekommen.»

Reich wird Anna Rossinelli durch die Musik nicht. Aber sie sei glücklich, und das zählt. 

Publiziert am 18.01.2016 | Aktualisiert am 18.01.2016
teilen
teilen
18 shares
Fehler
Melden
Musikvideo: Anna Rossinelli «Bang Bang Bang»

TOP-VIDEOS