Konzertabsage Chansonsängerin Juliette Gréco sagt Konzert im Opernhaus ab

ZÜRICH - ZH - Die französische Chansonsängerin Juliette Gréco muss ihr Konzert vom 19. Januar im Opernhaus Zürich absagen. Die 89-Jährige leidet noch immer unter den Folgen einer Erkrankung.

Juliette Gréco: Chansonsängerin muss Auftritt in Zürich absagen play
Juliette Gréco steht seit Jahrzehnten auf der Musikbühne. Ein letztes Konzert in Zürich musste die Französin nun ihrer Gesundheit zuliebe absagen. (Archivbild) Keystone/EPA DPA/BORIS ROESSLER

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Rock Springsteen protestiert gegen Trump
2 Neues Museum 1300 historische Instrumente neu zugänglich
3 Die Swiss Music Awards-Moderatoren lassen Gesten sprechen Büsser und...

Musik

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Das Opernhaus teilte am Donnerstag mit, die Künstlerin bedauere zutiefst, dass der Auftritt in Zürich nicht stattfinden könne. Einen Ersatztermin gibt es keinen, bereits gekaufte Billette können die Zuschauer zurückgeben.

Gréco befindet sich seit 2015 auf einer ausgedehnten Abschiedstournee. Im März vergangenen Jahres musste sie wegen des Verdachts auf einen Schlaganfall ins Spital eingeliefert werden. (SDA)

Publiziert am 12.01.2017 | Aktualisiert am 12.01.2017
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden