Todesfall TV-Schauspieler Alan Thicke mit 69 Jahren gestorben

Los Angeles – Der Schauspieler Alan Thicke, der durch die TV-Serie «Unser lautes Heim» bekannt wurde, ist tot. Sein Sprecher bestätigte den US-Branchenblättern «Variety» und «Hollywood Reporter» am Dienstag den Tod des gebürtigen Kanadiers. Thicke wurde 69 Jahre alt.

Herzinfarkt beim Hockeyspiel: Schauspieler Alan Thicke stirbt 69-jährig. (Archivbild) play
Herzinfarkt beim Hockeyspiel: Schauspieler Alan Thicke stirbt 69-jährig. (Archivbild) Keystone/AP Invision/RICHARD SHOTWELL

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Neuer Vatikan-Thriller mit Vincent Lindon Taubman dreht mit Carolines Ex
2 Neues aus Hollywood Anne Hathaway und Rebel Wilson sind «nasty»
3 Film Robert Redford eröffnet Sundance Festival

Kino

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Nach Informationen des Promiportals «TMZ.com» soll der dreifache Vater beim Eishockeyspielen im kalifornischen Burbank einen Herzinfarkt erlitten haben.

In der von 1985 bis 1992 laufenden Serie «Growing Pains» («Unser lautes Heim») spielte er den Familienvater Dr. Jason Seaver, der mit seiner Frau Maggie (Joanna Kerns) vier Kinder grosszieht. In der siebten Staffel der Sitcom spielte Leonardo DiCaprio einen obdachlosen Teenager. Thicke wirkte auch in Filmen mit, etwa in «Der Chaos-Dad» und «Alpha Dog – Tödliche Freundschaften». (SDA)

Publiziert am 14.12.2016 | Aktualisiert am 14.12.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden