Film Französische Schauspielerin Michèle Morgan gestorben

Paris – Im Alter von 96 Jahren ist die französische Filmschauspielerin Michèle Morgan gestorben. «Die schönsten Augen des Kinos haben sich heute morgen endgültig geschlossen», erklärte ihre Familie am Dienstag in Paris.

Die Schauspielerin Morgan, aufgenommen während einer Autogrammstunde im April 1957 in Zürich: Die Frau mit den «schönsten Augen des Kinos» starb 96-jährig. play
Die Schauspielerin Morgan, aufgenommen während einer Autogrammstunde im April 1957 in Zürich: Die Frau mit den «schönsten Augen des Kinos» starb 96-jährig. KEYSTONE/HANS UELI BLOECHLIGER

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 CH-Kinocharts Wochenende «La La Land» auf dem ersten Platz
2 Zensur Pakistan zensiert Bollywood-Filme
3 US-Kinocharts «Hidden Figures» dominiert die US-Charts

Kino

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Morgan war von den 1940er- bis in die 1960er-Jahre einer der populärsten französischen Filmstars. Ihren Durchbruch hatte sie mit nur 18 Jahren in Marcel Carnés «Hafen im Nebel» an der Seite von Leinwandlegende Jean Gabin.

Sie spielte in rund 70 Filmen mit, darunter «Geständnis einer Nacht», «Die Blume der Nacht» und «Menschen im Hotel». Ein Ausflug nach Hollywood war trotz einer Rolle an der Seite von Humphrey Bogart wenig erfolgreich.

Morgan, am 29. Februar 1920 in Neuilly-sur-Seine bei Paris als Simone Roussel geboren, erhielt durch die von ihr interpretierten kühl-distanzierten Rollen das Markenzeichen einer «eisigen Schönen». Ihre klaren grün-blauen Augen wurden immer wieder als die «schönsten Augen» des französischen Kinos bezeichnet. Ihre Memoiren erschienen 1977 unter dem Titel «Mit diesen Augen». (SDA)

Publiziert am 20.12.2016 | Aktualisiert am 20.12.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden