Jetzt reinhören! So rockt «Gotthard» auf der neuen CD

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Allerdings ist nicht sie auf den Fotos Nacktbilder von Pippa gehackt!
2 Jolie und Pitt im Sorgerechtsstreit Brad darf die Kinder nicht sehen!
3 Brad Pitt im Visier des FBI Wollte Maddox Angelina beschützen?

People

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden
ZÜRICH – Man kann sie erst im April kaufen: «Lift ’U’ Up», die neuste Single von «Gotthard». Blick Online bietet – Internet-exklusiv! – eine Soundprobe des Gänsehaut-Songs.

Wer eh schon einen Bleifuss hat, sollte sie nicht beim Autofahren hören. Denn die neue «Gotthard»-Single «Lift ’U’ Up» (ab 25. April in den Läden) wirkt tatsächlich aufputschend und weckt den «Need for Speed», also das Bedürfnis nach schnell und gefährlich. Sie könnte sogar träg gewordene Mittvierziger dazu bringen, sich in die zu eng gewordene Lederhose zu zwängen, die verstaubte E-Gitarre aus dem Keller zu holen und einen auf Jimi Hendrix zu machen.

Aufgenommen wurde das 1-A-Geradeaus-Rockstück in den «Gotthard»-eigenen Studios in der Nähe von Lugano, genauso wie der Rest des Albums «Lipservice», das am 6. Juni erscheint. Für Mix und Mastering zeichnet Roland Prent verantwortlich, der «Schleifer» von «Rammstein», «Manowar» und der «Guano Apes». Aber das gewisse Etwas kommt auch diesmal von der Reibeisenstimme von «Gotthard»-Frontmann Steve Lee und Leo Leonis knallenden Gitarren-Riffs. Alles wie zu besten Anfangszeiten.

Publiziert am 17.03.2005 | Aktualisiert am 03.01.2012
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden