Wie wird Brangelinas Vermögen aufgeteilt? Wer kriegt den Panzer?

Privatinseln, riesige Villen, Weingüter - Angelina Jolie und Brad Pitts gemeinsame Besitztümer sind natürlich ihrem Superstar-Status angepasst. Doch wie wird das Ganze jetzt nach der Trennung aufgeteilt? Und wer bekommt den Panzer?

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Xenia Seeberg lebt enthaltsam Seit drei Jahren ohne Sex
2 Gina-Lisas Porno-Ex will jetzt als Rapper durchstarten Protz-Song nach...
3 Angelina Jolie will Job bei den Vereinten Nationen Ist die Uno...

People International

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
6 shares
Fehler
Melden

Über 400 Millionen - so hoch wird das gemeinsame Vermögen von Brad Pitt (52) und Angelina Jolie (41) geschätzt. Mit Blockbuster-Gagen, Produzentenarbeiten und Regieprojekten häuften die beiden Superstars ordentlich Reichtum an. 

Immobilien für 125 Millionen

Das meiste davon befindet sich in Immobilien und Landbesitz. Das ehemalige Traumpaar besitzt eine Villa in Hollywood (3 Millionen), ein Haus auf Mallorca (3.5 Millionen), ein Haus in Namibia (3.5 Millionen) und ein Haus in New Orleans (3 Millionen). Der teuerste Besitz von Jolie und Pitt dürfte aber ihr gemeinsames Weingut «Chateau Miraval» in Südfrankreich sein. Ungefähr 76 Millionen liessen die beiden für das Traumschloss inmitten von Weinbergen springen. Da erscheint sogar die zusätzliche Investition in eine Villa in Italien für 31 Millionen wie Peanuts. Wie «Bild» berichtet, soll sich der Wert aller Immobilien des Paares insgesamt sogar auf etwa 125 Millionen belaufen. 

Brangelina-Scheidung: Wie wird das Vermögen aufgeteilt? play
Bei solchem Reichtum darf die Yacht natürlich nicht fehlen. DUKAS

Dazu kommen natürlich noch ihre beiden Privatinseln. Die Insel «Petra» bei New York im Wert von sechs Millionen und die griechische Insel «Gaia» im Wert von viereinhalb Millionen gehören ebenfalls zum Brangelina-Imperium. Ein ordentlicher Fuhrpark inklusive Yacht, mehreren Motorrädern und Luxuskarossen und gar einem Panzer runden den luxuriösen Besitz von Pitt und Jolie ab. 

Gibt es einen Ehevertrag?

Die Frage, die jetzt im Raum steht, ist, ob es einen Ehevertrag gibt. Als Jolie und Pitt 2014 heirateten, gab es zahlreiche Gerüchte, dass sie ihren Besitz bei einer eventuellen Trennung auf Papier bereits aufgeteilt haben. In dem Vertrag sollen Brangelina festgehalten haben, dass im Falle einer Scheidung der während der Ehe verdiente Reichtum gleichsam unter ihren sechs Kindern aufgeteilt werden soll. «People» berichtete ausserdem, dass Jolie nur bei einem Betrug von Seiten Pitts das alleinige Sorgerecht für die Kinder erhalten würde. Wenn sich die derzeitigen Vorwürfe gegenüber Pitt als wahr erweisen würden, wäre klar an wen das Sorgerecht gehen würde. Momentan ist der schmutzige Rosenkrieg in vollem Gange. (klm)

Publiziert am 22.09.2016 | Aktualisiert am 25.09.2016
teilen
teilen
6 shares
Fehler
Melden
«Ich wusste es nicht» George Clooney von Brangelina-Ende überrascht

TOP-VIDEOS