Vorboten der Oscars: Die schönsten Kugeln der Golden Globes

LOS ANGELES - Sonntagnacht stand Hollywood einmal mehr im Zeichen der Golden Globes. In Beverly Hills wurden die Trophäen zum 73. Mal verliehen. Die vergoldeten Weltkugeln sind nach den Oscars Hollywoods bedeutendste Filmpreise. Wer hier gewinnt, hat gute Chancen auf das Goldmännchen!

Die Abräumer der Golden Globes 2016
Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Die 12 Finalistinnen der «Miss Trans 2016» Mit den Waffen der Frauen
2 Johnny Depp im Scheidungskrieg Kampf um Millionen und zwei Hunde
3 Amber Heard trennt sich von Johnny Depp Scheidung nach nur einem...

People International

teilen
teilen
30 shares
Fehler
Melden

Die Gewinner

  • Bestes Filmdrama: «The Revenant» von Regisseur Alejandro González Iñárritu

  • Beste Filmkomödie: «Der Marsianer – Rettet Mark Watney» von Regisseur Ridley Scott

  • Bester Hauptdarsteller – Drama: Leonardo die Caprio («The Renevant»)

  • Beste Hauptdarstellerin – Drama: Brie Larson («Room»)

  • Bester Hauptdarsteller – Komödie/Musical: Matt Damon («Der Marsianer - Rettet Mark Watney»)

  • Beste Hauptdarstellerin – Komödie/Musical: Jennifer Lawrence («Joy»)

  • Bester Nebendarsteller: Sylvester Stallone («Creed - Rocky's Legacy»)

  • Beste Nebendarstellerin: Kate Winslet («Steve Jobs»)

  • Bester Regisseur: Alejandro González Iñárritu («The Renevant»)

  • Lebenswerk: Denzel Washington (61, «The Equalizer», «Glory»)

  • Lady Gaga gewann ihren ersten Golden Globe als Schauspielerin für ihre Rolle in der TV-Miniserie «American Horror Story: Hotel».

Es war ein bissiger Auftakt für die Golden Globes: Der britische Komiker und Show-Gastgeber Ricky Gervais hat sich zu Beginn der Preisverleihung über Hollywoodstars und den Schauspieler Sean Penn lustig gemacht. Mit gespieltem Ernst beschimpfte er zunächst die im Saal versammelte Prominenz als widerwärtige, pillenschluckende, perverse Leute.

Danach kündigte er an, seinen Monolog zu Ende zu bringen und dann ein sicheres Versteck aufzusuchen - und «nicht einmal Sean Penn wird mich dort finden», witzelte Gervais. Er spielte damit auf das heimliche Treffen von Penn mit dem mexikanischen Drogenboss Joaquín «El Chapo» Guzmán an, das am Wochenende weltweit Schlagzeilen gemacht hatte.

Das Magazin «Rolling Stone» hatte dazu einen Bericht des Schauspielers online veröffentlicht: Darin schildert er, wie ihm der spektakulär aus einem Hochsicherheitsgefängnis ausgebrochene Gangster während seiner Flucht vor einigen Monaten ein Interview gab. Gefasst wurde Guzmán erst am vergangenen Freitag.

Schaulaufen auf dem roten Teppich

Trotz der bitterbösen Scherze ging es auf dem roten Teppich vor dem Beverly Hilton Hotel richtig glamourös zu und her: Da strahlte Globe-Anwärterin Alicia Vikander in einem weiss-glitzernden Kleid, Jane Fonda erschien in einer hautengen Robe mit einem auffälligen Oberteil, Brie Larson in einem goldenen Dress.

Das Drama «Carol» über eine lesbische Liebe in den 1950er Jahren ging mit fünf Nominierungen als Favorit ins Rennen. Jeweils vier Gewinnchancen hatten der Rachethriller «The Revenant» mit Leonardo diCaprio, der Film «Steve Jobs» über den Apple-Mitbegründer und die Satire «The Big Short» über die Finanzkrise von 2008.

Die Preise werden von der Hollywood Foreign Press Association (HFPA), dem Verband der Auslandspresse, in 25 Film- und Fernseh-Kategorien verliehen.  (SDA/any)

Publiziert am 11.01.2016 | Aktualisiert am 11.01.2016
teilen
teilen
30 shares
Fehler
Melden
Nominierungen für Golden Globes Lesbische Liebesgeschichte geht als Favorit ins Rennen

TOP-VIDEOS