Stars reagieren auf Terror in Berlin «Lasst uns zusammenhalten. Keine Angst. Kein Hass»

Nach dem Terroranschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt zeigen sich Prominente weltweit geschockt und solidarisch.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Beerdigung von «Schwiegertochter gesucht»-Star Irene Fischer (†64) Beate...
2 George Clooney trauert um Cousin Krebs!
3 Sarah Lombardi über ihre Zukunft mit Michal T. «Er ist der Mann, der...

People International

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Der schreckliche Terroranschlag an einem Berliner Weihnachtsmarkt, bei dem gestern Abend ein LKW in die Menschenmenge gerast ist und zwölf Personen in den Tod riss, löst bei den Stars weltweit grosse Trauer aus. 

Natascha Ochsenknecht (52) erlebte den Horror hautnah: «Mein Weihnachtsmarkt vor der Tür. Es tut mir so leid. Unfassbar! Was sind das für eiskalte Menschen», schreibt sie fassungslos auf Facebook.

Bestürzt zeigt sich auch Reality-Star Angelina Heger (24): «Ich bin so sprachlos, ich war eben noch am Weihnachtsmarkt unterwegs und habe euch sogar über Snapchat teilhaben lassen. Wenige Minuten später passiert so etwas!» Das sei alles furchtbar, so Heger.

Schockiert über die Ereignisse in Berlin ist auch Ex-Tennis-Star Boris Becker (49): «Ich kann nicht glauben, dass es wahrscheinlich einen Anschlag in Berlin gegeben hat!»

">TWITTER

 «Der Schmerz ist nicht in Worte zu fassen»

Werbe-Ikone Verona Pooth (48) stellt ein weisses Herz auf schwarzem Hintergrund auf ihr Instagram-Profil als Zeichen ihrer Trauer. Dazu schreibt sie: «Der Schmerz, der gestern mit diesem feigen Attentat in Berlin über uns gebracht wurde, ist nicht in Worte zu fassen.»

Eine wichtige Botschaft teilt Moderator Jan Böhmermann (35) nach dem Anschlag auf Twitter: «Keine Angst. Kein Hass. Keine Angst. Kein Hass. Lasst uns zusammenhalten.»

Böhmermann hatte am Montagabend einen Live-Auftritt im Berliner Tempodrom. Aufgrund der Ereignisse beendete er die Show jedoch vorzeitig.

«Ich habe diesen Ort erst gerade verlassen»

Aber nicht nur deutsche Promis, sondern auch internationale Stars bekunden ihr Beileid und Mitgefühl mit den Opfern in Berlin. So twitterte der britische Sänger James Arthur (28) Montagabend: «So traurig zu hören, was heute auf dem Berliner Weihnachtsmarkt passiert ist. Ich habe diesen Ort erst gerade verlassen. Meine Gedanken sind bei den Familien.» Arthur trat am Sonntag in Berlin beim Finale von «The Voice of Germany» auf.

Auch Hollywood-Star Mia Farrow (71) zeigt sich solidarisch und twittert: «Schrecklich. Ich schicke die besten Gedanken an alle in Berlin.»

Prinzessin Madeleine von Schweden (34) kondolierte auf ihrem Instagram-Profil auf Englisch und Schwedisch: «All meine Gedanken und mein Mitgefühl gilt den Angehörigen der Opfer.» (brc)

Publiziert am 20.12.2016 | Aktualisiert am 22.12.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS