So verabschiedet er sich von seinem Freund Elton John singt an Beerdigung von George Michael

Mit George Michael verlor die Welt am ersten Weihnachtstag einen Weltstar. Nun wollen sich seine berühmten Freunde auf eine Art und Weise verabschieden, die ihm gebührt.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Jessica Hart wirbt neu für Schweizer Unterwäsche Triumph beweist Mut zur...
2 Umas Genfer Ex macht happige Vorwürfe im Sorgerechtsstreit Thurman hat...
3 OP-Sucht, Tod, Zwangsstörungen und Suizidversuche Der Dschungel wird...

People International

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

Mit seinem Auftritt an der Beerdigung von Prinzessin Diana (†36) rührte Elton John (69) 1997 Millionen von Menschen zu Tränen. Nun soll der persönliche Freund von George Michael (†53) auch an dessen Trauerfeier singen. Doch nicht «Candle in the Wind» soll auf der Setlist stehen, sondern «Don't Let The Sun Go Down On Me», den Song, den Michael und John 1991 gemeinsam auf der Bühne sangen und so mehr als 25 Jahre nach seiner ersten Veröffentlichung erneut zu einem Hit machten. 

Die Verabschiedung einer Musiklegende

Elton John ist nicht der einzige Star, der Michael einen gebührenden Abschied bescheren möchte. Ein Insider enthüllte in der Zeitung «The Sun», dass die berühmten Freunde des «Last Christmas»-Sängers ein Abschiedskonzert organisieren möchten: «George war so ein guter Freund für so viele Menschen, die Verabschiedung wird zu einer Musiklegende passen.» 

So seien neben Elton John auch Bob Geldof (65), Wham-Bandkollege Andrew Ridgeley (53), Aretha Franklin (74), Kate Moss (42), Naomi Campbell (46) und Cindy Crawford (50) involviert. «Sie alle sind erschüttert, er hat so viele Leute berührt.» 

Beschuldigungen in der Familie

Vor Michaels Wohnung in London pilgern Fans um dem Weltstar Tribut zu zollen.  play
Vor Michaels Wohnung in London pilgern Fans um dem Weltstar Tribut zu zollen.  imago/i Images

Während die Stars für Michael scheinbar geschlossen zusammenstehen, gibt es weitere traurige Neuigkeiten aus der Familie der Musiklegende. Michaels Verwandte seien über seinen Tod zerstritten. «Es ist eine grosse Familie, die eine Hälfte beschuldigt die andere, dass sie ihn sich zu Tode rauchen und betäuben liess», sagt ein Bekannter der Zeitung «Daily Mail».

Manche Familienmitglieder mussten aus den Medien von Michaels Tod erfahren. Seine Cousine Katerina Georgiou sagt: «Wir haben es erst erfahren, als wir an Weihnachten den Fernseher anmachten. Niemand von uns weiss, was passiert ist. Wir wissen einfach nichts.» (klm)

Publiziert am 29.12.2016 | Aktualisiert am 03.01.2017
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden